Kegelabend

Zum Jahresabschluss fuhren die Mitglieder vom Kommando der Feuerwehr Reichraming, noch zu einem kameradschaftlichen Kegelabend in das Gasthaus Haluser. Nach einem gemütlichen Abendessen wurde auf der Kegelbahn noch die ein oder andere "Sau" geschossen.(mb)

Erste Feuerwehrfrau bei der Feuerwehr Reichraming

125 Jahre nach der Gründung unserer Feuerwehr, dürfen wir nun die erste Frau bei der Feuerwehr Reichraming begrüßen. Selina Fürweger, die derzeit eine Ausbildung als Bürokauffrau bei MAN in Steyr absolviert, ist das erste weibliche Mitglied unserer Wehr. Selina hat sich nach einigen „Schnuppertagen“ bei der Feuerwehr, einen kleinen Überblick über die Aufgaben und über die bevorstehende Grundausbildung in der Feuerwehr machen können. Danke dass du deine Freizeit in den Dienst der Freiwilligkeit stellst!

 

Die Kameraden der Feuerwehr Reichraming begrüßen das neue Mitglied Selina Fürweger auf das Herzlichste und freuen sich auf eine gute Zusammenarbeit.(mb)

Erfolgreiche Absolvierung vom Grundlehrgang

Die Grundausbildung eines aktiven Feuerwehrmitgliedes erfolgt in der Feuerwehr. Der Umfang beträgt 86 Unterrichtseinheiten. Schwerpunkt ist die Vermittlung praktischer Fertigkeiten. Die Grundausbildung in der Feuerwehr  beinhaltet auch einen 16 stündigen Erste - Hilfe - Kurs. Das in der Grundausbildung in der Feuerwehr vermittelte Wissen, wird im Grundlehrgang erweitert und gefestigt. Innerhalb der Gruppe soll nun das Feuerwehrmitglied „in der eingeteilten Funktion“  im Rahmen des Befehls selbständig handeln können.

Zur Vervollständigung bzw. Erweiterung der Grundausbildung werden in weiterer Folge für den universellen Einsatz des Feuerwehrmitgliedes in der Löschgruppe, entsprechend Bedarf und Eignung zumindest der Atemschutz- und Funklehrgang und gegebenenfalls die Wasserdienstgrundausbildung absolviert.

Bei der Dauer  der Grundausbildung ist von einem halben bis zu einem ganzen Jahr auszugehen. Solange dauert es zeitlich gesehen auch mindestens, bis die Grundausbildung abgeschlossen ist und ein aktives Feuerwehrmitglied in den Einsatz gehen kann.
Für die erweiterte Grundausbildung beträgt die Ausbildungsdauer mindestens zweieinhalb Jahre (AS – Lehrgang Mindestalter 18 Jahre).

Wir gratulieren unseren Kameraden Peter Weinmayr, Merlin Mayrhofer und Fabian Staudinger zur bestandenen Grundausbildung und danken für die Bereitschaft der Freiwilligkeit in der Feuerwehr.

Ein großer Dank ergeht auch an die Ausbildner in unserer Wehr. OBI Rene Garstenauer, BI Alex Schwaiger, BI Hans Peter Brandecker, AW Michael Weinmayr, OFM Patrick Schink und BM Bernhard Ritt! (mb)

10. Jahre Luftunterstützung und neuer Kommandant beim Kommando Luftunterstützung

Am 25. September fand im Fliegerhorst Vogler die 10 - Jahres - Feier und die offizielle Kommandoübergabe vom "Kommando Luftunterstützung" statt. Seit 10 Jahren war Brigadier Andreas Putz der Kommandant des "Kommandos Luftunterstützung". Das Kommando wurde an Oberst des Generalstabsdienstes Mag. Wolfgang Wagner übergeben. Auf Grund der engen Zusammenarbeit mit dem "Kommando Luftunterstützung" mit den Waldbrand- und Flughelferstützpunkten der OÖ Feuerwehren (zuletzt beim Waldbrand in Hallstatt) wurde eine kleine Delegation der Feuerwehr eingeladen. Als Flughelfer und Stützpunktleiter für Waldbrandbekämpfung folgte unser Kommandant HBI Michael Brunthaler der persönlichen Einladung. Zahlreiche Ehrengäste unter anderem der Skispringer Michael Hayböck nahmen an den Feierlichkeiten teil. Nach einer kurzen Leistungsschau vom "Kommando Luftunterstützung" wurden in einer Interview-Runde die einzelnen Ehrengäste auf die Bühne gebeten. Auch unser Landesfeuerwehrkommandant  Dr. Wolfgang Kronsteiner und dessen Stellvertreter Robert Mayer MSC wurden in Begleitung vom Schulleiter der OÖ Landesfeuerwehrschule Hubert Schaumberger, sein Stellvertretter Andreas Marek, AFK und Sachgebietsleiter für Waldbrand Christian Huemer und unser Kommandanten HBI Michael Brunthaler auf die Bühne gebeten. Seitens des Landesfeuerwehrverbandes wurde Brigadier Andreas Putz für die jahrelange gute Zusammenarbeit mit der Feuerwehr geehrt.

Positiv absolvierter Lotsen- und Nachrichtendienstlehrgang

Von Mittwoch den 19. September bis Freitag den 21. September 2018 nahm unser Kamerad, BI Hans Peter Brandecker am Lotsen- und Nachrichtendienstlehrgang (LUN) an der OÖ-Landesfeuerwehrschule in Linz teil und absolvierte diesen mit "Sehr guten Erfolg".

 

Aufgaben des LUN-Dienstes in der Feuerwehr

• LUN-Dienst in der Praxis - Aufgaben vor und im Einsatz

• Erstellen, aktualisieren und anwenden von Einsatzunterlagen

• Taktische und technische Zeichen im Feuerwehrdienst

• Kartenkunde einschließlich ÖK 50

• Erstellen von Skizzen, Karten und Plänen für den Feuerwehrdienst (Grundlagen der Lagedarstellung)

• Erstellen einer Geländeskizze und eines Geländeprofils

• Wasserbeförderung über lange Wegstrecken, ermitteln der Pumpenstandplätze

• Absichern, einweisen, absperren, anhalten und den Verkehr regeln an Einsatzstellen

Theoretische und praktische Ausbildung zum Verkehrsregler, gemeinsam mit der Verkehrsabteilung des Oö. Landespolizeikommandos.

 

Die Kameraden der FF-Reichraming gratulieren Hans Peter Brandecker sehr herzlich zum erfolgreichen Abschluss des Lotsen und Nachrichtendienstlehrgang!(mb)

Positiv absolvierter Gefährliche-Stoffe-Lehrgang

Von Montag den 16. Juli bis Mittwoch den 18. Juli 2018 nahm unser Kamerad, AW Michael Weinmayr am Gefährliche-Stoffe-Lehrgang an der OÖ-Landesfeuerwehrschule in Linz teil und absolvierte diesen mit vorzüglichem Erfolg.

 

Der Gefährliche-Stoffe-Lehrgang ist gerade bei unserer Feuerwehr sehr wichtig. Im Einsatzgebiet der Feuerwehr Reichraming befinden sich mehrere Betriebe, wo in großen Mengen, gefährliche Stoffe gelagert sind. Hier ist ein gut geschultes Personal unverzichtbar. 

Der Lehrgang umfasst sehr viele Punkte, hier ein kleiner Auszug der Lerninhalte:

• Gesetzliche Grundlagen, Neues aus dem ADR

• Zusammenarbeit mit Behördenvertretern, Feuerwehreinsätze im Gleisbereich

• Gefährliche Stoffe , gefährliches Gut, Schadstoff

• Experimente mit Säuren, Laugen und weiteren Stoffen

• GAMS-Regel, weitere Einsatzgrundsätze, Einsatzgrenzen

• Einsatzübung, Arbeiten mit dem Vollschutzanzug, Dekomaßnahmen

• Notmaßnahmen und Entleerung von Tank-Fahrzeugen, Bottom-Loading-System

• Warn- und Messgeräte für den Einsatz mit gefährlichen Stoffen, Schutzanzüge

• Arbeiten mit Geräten des GSF zum Auffangen, Abdichten und Umpumpen

 • Öleinsatz auf Land und Wasser, Öleinsatzfahrzeug (ÖEF)

 

Die Kameraden der FF-Reichraming gratulieren Michael Weinmayr sehr herzlich zum erfolgreichen Abschluss des Gefährliche-Stoffe-Lehrgang!(mb)

Feuerwehr besucht den Kindergarten

Am 18. Juni besuchten vier unserer Kameraden den Kindergarten der Gemeinde Reichraming. Ziel war es, den Kids nicht nur unsere Fahrzeuge vorzuführen, sondern sie durften auch selbst unter professioneller Aufsicht mittels Feuerlöscher ein Feuer bekämpfen. Ein weiteres Highlight war eine Fahrt mit dem Feuerwehr-Rettungsboot auf der Enns.

 

Ein herzlicher Dank gilt den Kameraden OFM Karl Maderthaner, HBM Samuel Kreuzriegler, AW Michael Weinmayr und OBI Rene Garstenauer, die sich für den heutigen Tag Urlaub genommen haben.

150 Jahrfeier der Bezirkshauptmannschaft Steyr-Land

Anlässlich der 150 Jahrfeier der Bezirkshauptmannschaft in Steyr am 16. Juni wurde unsere Feuerwehr eingeladen, das neue TLF-A 4000 zu präsentieren.

Vertreten durch LM Roland Stingelmeier, BM Bernhard Ritt und AW Michael Weinmayr stand unsere Wehr neben dem Roten Kreuz, dem SRF Steyr und der Polizei zur Besichtigung bereit. Mit großem Interesse begutachteten die Besucher unser neues Fahrzeug und ließen sich Fragen rund ums Feuerwehrwesen von unseren Kameraden beantworten.

 

Ein großer Dank gilt unseren drei Kameraden für die Zeit, die sie sich genommen haben, um bei dieser Veranstaltung teilzunehmen.

57. Landes-Wasserwehrleistungsbewerb in Aschach a.d. Donau!

 

 

Freitag und Samstag, 15. und 16. 06.2018 fand der heurige Landes-Wasserwehr-Leistungsbewerb statt. Eine Zillen-Besatzung der FF-Reichraming, OBM Sulzner Wolfgang und LM Brandecker Reinhard, nahmen dabei in den Klassen Bronze und Silber teil.

 

Die beiden Kameraden traten, nach monatelangen Zillen-Trainigsfahrten auf der Enns sowie auch an der Donau, gut vorbereitet in ihren Leistungsklassen an. In beiden Klassen errangen sie Platzierungen im vorderen Mittelfeld. Speziell aber im Bewerb um das Leistungsabzeichen in Silber legten sie eine sehr gute techn. Leistung an den Tag. 

 

Nach den Bewerbsfahrten überbrückten die beiden die Zeit bis zur Siegerehrung mit einer Radtour mit ihren mitgereisten "Fans".

Den Abschluss bildete dann am Abend die sehr feierlich gestaltete Siegerehrung mit vielen Ehrengästen der Feuerwehr und der Politik.

 

Das Kommando der FF-Reichraming Gratuliert sehr herzlich zum erfolgreichen Erwerb des Silbernen Leistungsabzeichen beim heurigen Landes-Wasserwehrleistungsbewerbs in Aschach a.d. Donau. (aha)

Positiv absolvierter Waldbrandbekämpfungslehrgang 2018

Vom 04. - 05. Juni besuchten die Kameraden BI Hans Peter Brandecker und LM Roland Stinglmeier den WHS-Lehrgang (Waldbrandbekämpfungslehrgang mit Hubschrauber Unterstützung) in der Landesfeuerwehr-Schule OÖ. Am ersten Lehrgangstag wurde ihnen in den verschiedensten Bereichen sehr viel neues Wissen übermittelt, zB wie verhält man sich beim Arbeiten mit Luftfahrzeugen, welche Feuerlöschbehälter stehen für die einzelnen Hubschrauber Typen zur Verfügung, wie gehe ich taktisch bei einem Waldbrand mit dem Löschen vor und vieles mehr. Am zweiten Tag wurde der Lehrgang in den Fliegerhorst Vogler verlegt. Hier wurde das praktische Arbeiten mit den beiden Hubschraubertypen AB-212 aus Hörsching und einer Alouette 3 aus Aigen im Ennstal geübt. Roland wurde mittels Seilwinde von einer Alouette 3 an Board geholt und an einer neuen Stelle wieder sicher abgeseilt. Auch unser Kommandant HBI Michael Brunthaler, der als Ausbildner für den WHS-Lehrgang einberufen wurde, konnte sich einen Überblick über das angeeignete Wissen der beiden Kameraden verschaffen. Als Stützpunktleiter für den Waldbrandbekämpfungs- und Flughelfer-Stützpunkt Reichraming konnte er mit seiner jahrelangen Erfahrung als Flughelfer, den Lehrgangsteilnehmern noch weitere nützliche Tipps geben.

Das Kommando und die Mitglieder der FF-Reichraming gratulieren den beiden für den mit einem Vorzüglich abgeschlossenen Lehrgang! 

Feuerwehr vor Ort

Am Freitag den 18.5.2018 machten sich einige Kameraden auf, um am Arzberg Familien zu zeigen was Feuerwehr kann. Die Kinder konnten die Fahrzeuge und Geräte bestaunen, die Eltern folgten der Vorführung einer Fahrzeugöffnung mittels hydraulischem Rettungsgerät bei einem nachgestellten Verkehrsunfall. Einige ergriffen die Gelegenheit um selbst Hand anzulegen und zu erahnen, welchen auch körperlichen Belastungen man bei dieser Tätigkeit ausgesetzt ist. Die Kinder erprobten ihre Fähigkeiten an den Kübelspritzen und am Hohlstrahlrohr. Um den Kindern die Angst vor einem Atemschutzgeräteträger zu nehmen, schlüpfte Roland Stinglmeier vor den Augen aller nach und nach in die Ausrüstung. Es kommt immer wieder vor, das sich Kinder aus Angst vor den Einsatzkräften verstecken, die ihnen eigentlich helfen wollen. Daher versuchten wir den Kindern zu zeigen, das hinter dieser Ausrüstung ein Mensch steckt, der zu Hilfe kommt.

So viel Begeisterung machte auch hungrig und durstig. Selbst gemachter Kuchen, Brote und Saft (auch von der Gerste) halfen da besonders gut!

 

Vielen Dank an die anwesenden Familien für den gemeinsamen Nachmittag.

Besonders bedanken möchten wir uns bei Romana Wiesinger und Michael Weinmayr für die Organisation, und bei allen, die für die vorzügliche Verpflegung gesorgt haben!

 

Vielleicht haben wir bei dem Einen oder der Anderen Interesse an den Aufgaben unserer Feuerwehr geweckt.

Wir freuen uns immer über neue Kameradinnen und Kameraden jeden Alters, die mit uns gemeinsam für Menschen in Not da sind und helfen.

Kinder ab 10 Jahren können aktiv bei der Feuerwehrjugend dabei sein.

 

Allen Feuerwehrkameraden einen herzlichen Dank für eure Unterstützung!

Gemeinsam.Zukunft.Feuerwehr.   (RG)

 

Florianifest mit Tanklöschfahrzeugweihe

Zahlreiche Kameradinnen und Kameraden aus Steyr Land, darunter auch Ehrengäste aus Politik und Feuerwehrwesen, fanden sich am Sonntag, 29. April 2018 zur gemeinsamen Florianifeier in unserem Festzelt ein, um den Tag des Schutzpatrons der Feuerwehrleute – des hl. Florian – zu ehren.

Obwohl sich dieser Ehrentag immer am 4. Mai jährt, wählten wir dieses Jahr bewusst den Sonntag. Der Grund dafür ist jedoch ein besonderer: Im Zuge dieser Feierlichkeit, gab es für unsere Feuerwehr  einen weiteren Meilenstein in unserer Feuerwehrgeschichte zu feiern.

Ein neues, von der Firma Rosenbauer aufgebautes, Tanklöschfahrzeug mit Allradantrieb (TLFA-4000). Der MAN wurde gesegnet und offiziell seiner Bestimmung übergeben. Sozusagen konnte es keinen würdigeren bzw. passenderen Rahmen dafür geben.

Wir bedanken uns bei den Ehrengästen allen voran der dritten Landtagspräsidentin Gerda Weichsler-Hauer und unseren Landesfeuerwehrkommandant Stellvertreter Robert Mayer MSc für ihre persönlichen Worte.

Ein Dankeschön ergeht auch an unseren Herrn Bürgermeister Reinhold Haslinger.  

Wir sagen ein herzliches „Vergelt`s Gott“ für die Gestaltung der Heilligen Messe durch unseren Herrn Pfarrer Mag. Marian Tatura und unseren Feuerwehrkurat Diakon Karl Karrer.

 

Ein riesengroßes Dankeschön ergeht an all die helfenden Hände, ohne die ein solches Fest nicht machbar wäre! (MB)

Florianifest 27.-29.April 2018 mit Fahrzeugweihe

Am 27. April startet das Florianifest der Feuerwehr Reichraming mit dem "FIRE STORM Clubbing". Ab 21 Uhr können Jung & Alt mit DJ ED und DJ TOMMIC eine heiße Partynacht auf mehreren FLOOR´s erleben. Auch dieses Jahr gibt es neben dem Mainfloor die Cocktailbar mit gemütlicher Reggeamusik im Obergeschoss und ein Partyzelt mit Schlager und Ballermannmusik im Aussenbereich.

Eintritt 5€

 

Am Samstag, den 28.April, startet der SIG-Florianilauf ab 14 Uhr für alle Sportbegeisterten. Es wird neben einem Kinderlauf auch einen Hauptlauf sowie Staffellauf geben.

Es winkt auch ein Preis für die größte Feuerwehrgruppe!!

                                                                         Nähere Infos unter www.sig-harreither.at

                                                                         Melde dich gleich an: hier klicken

 

Am Sonntag, den 29.April, findet die Florianimesse mit der Fahrzeugweihe des neuen TLFA-4000 um 10 Uhr statt, anschließend folgt das Frühshoppen mit der Musikkapelle Reichraming. Es besteht die Möglichkeit, das neue TLFA-4000 zu besichtigen und für Fragen rund um die Feuerwehr stehen unsere Kameraden gerne zur Verfügung. Ab 13 Uhr wird das Invaliden-Duo für gute Stimmung mit ihrer Musik und ihrem Schmäh sorgen. 

 

Die Kameraden der Feuerwehr Reichraming freuen sich, Sie beim diesjährigen Florianifest begrüßen zu dürfen!

 

Die gesamte Veranstaltung, ausgenommen Laufstrecke, ist überdacht.

 

Gruppenübung der Gruppe 2!

Zur Gruppenübung der Gruppe 2 am Donnerstag, 12.04.2018, konnte unser Gruppenkommandant, HBM Weinmayer Bernhard wieder etliche Kameraden begrüßen! 

 

In diesem Übungsszenario wurde ein Brand in einem Heizungskeller mit 2 vermissten Kindern dargestellt. Der Schwerpunkt  dieser Übung lag darin, rasch einen Innenangriff mit Personensuche mittels schwerem Atemschutz und einem Schlauchtragekorb durchzuführen. Des weiteren galt es, die Wasserversorgung über einen Hydranten sicher zu stellen. Ein weiterer Übungspunkt stellte die Brandbekämpfung mittels Wasserwerfer des TLFA-4000 und eines C-Rohres dar.

 

Die Übung konnte nach einer kurzen Nachbesprechung erfolgreich und unfallfrei abgeschlossen werden.

 

Danke an die teilnehmenden Kameraden für ihre Bereitschaft! (ChH)

 

2. GÜ der Gruppe 1!

 

Zur 2. Gruppenübung der Gruppe 1, am Freitag, 02.03.2018, konnte unser Gruppenkommandant, HBM Dietinger Walter mit seinem Stv. LM Brandecker Reinhard wieder etliche Kameraden begrüßen! Darunter auch den neuen Kommandanten HBI Brunthaler Michael und seinen Stv. OBI Garstenauer Rene.

 

Das Ausbildungsziel dieser Gruppenübung lag ganz klar beim kennenlernen des neuen TLF 4000, das der Kommandant den Kameraden zur Kenntnis brachte. Wo sind was für Gerätschaften im neuen Einsatzfahrzeug untergebracht! Auf was ist bei einzelnen Geräten im besonderen zu achten!

Ein besonderes Augenmerk wurde auch auf die Einbaupumpe gelegt, die bei diesem TLF nur mehr über ein Digitales, aber relativ einfaches, selbst erklärendes  Bedienfeld gesteuert wird!  

Eine spezielle Einschulung der Kraftfahrer wird demnächst an diesem Einsatzfahrzeug erfolgen!

Dank an alle Kameraden die an dieser GÜ teilgenommen und damit ihr Interesse am neuen TLF 4000 wahrgenommen haben. (aha)

Ausflug der Jugendgruppe

Unser Jugendbetreuer Schink Patrick hat für seine Jungs von der Jugendgruppe am 20.Februar 2018 einen Ausflug organisiert.

Da Patrick die Funktion als Jugendbetreuer abgibt, war die Werksbesichtigung bei der Firma Rosenbauer, dem weltweit führenden Hersteller von Feuerwehrtechnik, und das anschließende Trampolinhüpfen bei JumpMAXX ein schöner Abschied.

Die Augen der Burschen glänzten wie zu Weihnachten als wir die Montagelinien des „Panther“ Flughafenlöschfahrzeuges im Werk 2 der Fa. Rosenbauer besichtigen durften. Die Dimensionen eines „Panther 8x8“ beeindruckten aber auch uns Begleiter (Patrick, Daniel, Karl und Rene). Auf den Montagelinien der „normalen“ Feuerwehrfahrzeuge entdeckten wir auch einige „Geschwister“ unseres neuen TLFA-4000.

Die Zeit verging wie im Flug, und bevor sich die Jungs in die Trampoline schwangen, stärkten wir uns beim beliebtesten Fast Food Restaurant Österreichs. Mit einem Zwischenstop in der PlusCity ging es nun zu JumpMAXX, einer umgebauten Lagerhalle, in der ein riesiger Trampolinparkour aufgebaut ist. Eine ganze Stunde durften sich alle nach Belieben austoben. Man sah schon nach kurzer Zeit wie anstrengend das war. Geschafft, mit fröhlichen Gesichtern und schönen Erinnerungen machten wir uns am Abend wieder auf den Heimweg.

Patrick, vielen Dank für diesen gelungenen Ausflug und deine Zeit und dein Engagement, dass du für unsere Feuerwehrzukunft – unserer Feuerwehrjugend aufgewendet hast! (rgar)

 

124. Vollversammlung der FF-Reichraming mit anschließender Wahl des Feuerwehrkommandos!

Am Freitag, 16.02.2018 fand im Volksheim Reichraming die 124. Vollversammlung  der Freiwilligen Feuerwehr Reichraming statt. Bereits zwei Stunden vor Beginn der Versammlung konnten unsere Kameraden das eben eingetroffene, neue TLFA-4000 in Augenschein nehmen! Eine erfolgreiche aber teilweise sehr mühsame Nachbeschaffung des bereits 30 Jahre alten TLFA-2000 durch das Kommando unter Kdt. HBI Schwingshackl Thomas fand damit ein erfreuliches Ende!

Im Anschluß daran konnte HBI Schwingshackl Thomas eine große Anzahl von Kameraden der Jugendgruppe, des Aktivstandes sowie der Reserve begrüßen.

Ebenso begrüßen konnte der Kommandant zahlreiche Ehrengäste wie Bgm. Haslinger mit Mitgliedern des Gemeindevorstandes, des Gemeinderates, der Gemeindeverwaltung, unsere neue Gemeindeärztin Frau Dr. Zechmeister, AFKdt. Scharrer Martin, Abt. Insp. Hochpichler Hermann sowie die Alt-Kommandanten E-HBI Wurz Karl, E-HBI Salcher Karl, E-HBI Kerbl Friedrich und OBM Klausberger Kurt.

Wie in den letzten Jahren zum Standard geworden, sind anschließend die ausführlichen Berichte über das Jahr 2017 von den verantwortlichen Funktionsträgern Schriftführer, Kassier (der Schriftführer verliest den Jahresabschluss da der kassier verhindert ist) Gerätewart, Zugskommandant, Atemschutzwart, Stützpunktleiter Flughelfer, Jugendbetreuer, Kommandant Stellvertreter und Kommandant. Speziell der Kommandant geht auch auf die letzten fünf Jahre ein, da ja ein neues Kommando im Anschluß gewählt wird, und kann auf eine Vielzahl von umgesetzten Vorhaben des Kommandos verweisen. Besondere Maßnahmen wurden im Bereich Organisation, Öffentlichkeitsarbeit, Ausbildung und Einsatztaktik, Kameradschaftspflege und auch  Beschaffungswesen durchgeführt. Hier stechen sicherlich die Nachbeschaffung eines neuen KDO´s, Feuerwehrrettungsbootes, TLFA-4000, Atemschutzgeräte, Wärmebildkamera, Kippkochkessel etc. hervor, aber auch die jährlich eingeführten Klausurtagungen, die Installierung des Ausbildungsstandortes für die Wasserwehrgrundausbildung des Bezirks, Förderung projektbezogener Arbeitsweise und vieles mehr! Ebenso legte er eine Vorschau für die nächsten fünf Jahre vor, bei der vor allem die Nachbeschaffung des ebenfalls beinahe 30 Jahre alten LFB´s eine hohe Dringlichkeit zukommt. Zum Schluß seines Berichts bedankte er sich noch bei seinen Funktionsträgern im Kommando für die Mitarbeit in den letzten fünf Jahren. Einen besonderen Dank sprach er den beiden Kameraden OBI Sulzner Wolfgang und BI Ahrer Anton – die beiden führten in rund 30 Jahren durchgehend verschiedene Funktionen innerhalb des Kommandos aus - da sie im neuen Kommando für keine Funktionen mehr zur Verfügung stehen!

Neuaufnahmen, Angelobungen, Beförderungen, Auszeichnungen und Ehrungen:

PFM Kreuzriegler Samuel und PFM Kerschbaumsteiner Daniel wurden angelobt und in den Aktivstand übernommen. 

Zum FM wurde Kreuzriegler Samuel befördert. Zum HFM wurde Brandecker Hans-Peter Brandecker und zum OBM wurden (funktionsbedingt) OBI Sulzner Wolfgang und BI Ahrer Anton befördert.

Das Feuerwehr-Jugendwissenstestabzeichen in Bronze wurde an JFM Horner Oliver, das in Silber an JFM Kunze Benedict übergeben. Die Atemschutzleistungsprüfung in Bronze haben erfolgreich abgelegt OFM Brandecker Hans-Peter, LM Garstenauer Rene und AW Weinmayr Michael. Die Leistungsprüfung in Silber hat HBM Weinmayr Bernhard erfolgreich abgelegt und OBM Kerschbaumsteiner Andreas die Leistungsprüfung in Gold. Die Wasserdienstleistungsprüfung in Bronze haben erfolgreich abgelegt LM Brandecker Reinhard und OBI Sulzner Wolfgang. Die Branddienstleistungsprüfung in Bronze hat BM Brunthaler Michael erfolgreich abgelegt. Das Kommando der FF-Reichraming gratuliert zu diesen Erfolgen sehr herzlich!

Auszeichnungen erhielten, AW Haas Christian (Feuerwehr- Verdienstmedaille des Bezirks in Bronze), AW Schlager Herbert (Feuerwehr-Verdienstmedaille in Silber) und BI Ahrer Anton (Feuerwehr-Verdienstmedaille in Gold). OBI Sulzner Wolfgang wurde das ÖBFV-Verdienstzeichen III. Stufe verliehen. AFKdt. Scharrer Martin verlieh dann an den Kommandanten HBI Schwingshackl Thomas die Feuerwehr-Verdienstmedaille in Silber!  Das Kommando der FF-Reichraming gratuliert dazu sehr herzlich!

Die OÖ. Feuerwehr-Verdienstmedaille für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden an die Kameraden HFM Garstenauer Walter, HFM Wallner Berthold und LM Brandecker Reinhard verliehen. Für verdienstvolle 40-jährige Tätigkeit erhielten die Kameraden HFM Wartecker Hermann und HLM Wöhrnschiml Bruno die Dienstmedaille. Für 60-jährige Tätigkeit erhält OBM Garstenauer Johann die Ehrenurkunde des OÖ. LFV und E-HBI Wurz Karl die Ehrenurkunde des OÖ. LFV für 70 Jahre Mitgliedschaft. Auch dazu Gratuliert das Kommando sehr herzlich! 

Bei den Ansprachen wird durch die verschiedenen Redner der FF-Reichraming grundsätzlich für die vorbildlichen Tätigkeit im Jahr 2017 gedankt! AFKdt. Scharrer Martin bedankt sich beim Kommandanten für seine großen Mühen bei der Fahrzeugnachbeschaffung und die professionelle Führung der Feuerwehr. Er bedankt sich im Besonderen auch bei den beiden scheidenden Kommandomitgliedern OBI Sulzner Wolfgang und BI Ahrer Anton für die jahrelange Mitarbeit in den Kommandos und bezeichnet sie als wirkliche Vorbilder für alle anwesenden Kameraden! 

Beim Pkt. Allfälliges ergreift OFM Brandecker Hans-Peter das Wort und richtet einen Appell an die anwesenden Kameraden zur Mitarbeit für das am 27. bis 29.04.2018 stattfindende Feuerwehrfest! 

Die Kommandant schließt die Vollversammlung der FF-Reichraming um 21:20 Uhr und ersucht Bgm. Haslinger um die Durchführung der Kommandowahl 2018.

Bei der geheimen Wahl werden in das neue Kommando der FF-Reichraming gewählt:

Kommandant:                               Brunthaler Michael

Kommandant Stellvertreter:          Garstenauer Rene

Kassier:                                         Kautsch Maximilian

Schriftführer:                                 Schlager Herbert

Die Mannschaft der FF-Reichraming wünscht der neuen Führung viel Erfolg!

(aha)

FFR-Klausurtagung 2018

 

Heuer wurde zum vierten Mal eine Klausurtagung des Kommandos der Freiwilligen Feuerwehr Reichraming, am 21.01.2018 im Kulturhaus Trattenbach, abgehalten.

Kommandant, HBI Thomas Schwingshackl, konnte dazu fast alle Mitglieder des engeren Kommandos sowie die Mitglieder des erweiterten Kommandos begrüßen.

 

Die heurigen Themen waren geprägt von den Vorbereitungen zur Gefahrenentwicklungs- und Gefahrenabwehrplanung, die in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Reichraming in den nächsten Monaten umzusetzen sein wird. Weiters wurden die Vorbereitungen zu unserer am 16.02.2018 um 19:00 Uhr im Volksheim stattfindenden Vollversammlung, mit anschließender Neuwahl des Kommandos der FF Reichraming, besprochen und diskutiert.

 

Vom Kommandanten wurden auch zukünftige Projekte angesprochen, die jedenfalls während der nächsten Kommandoperiode zu bewerkstelligen sein werden.

 

Die Fuhrparkerneuerung erreicht mit dem demnächsten zur Auslieferung gelangenden TLFA-4000 einen weiteren Höhepunkt. Die gelungene Anschaffung dieses wichtigen Primärfahrzeuges (MAN 18:340) unterstreicht die erfolgreiche Arbeit des bestehenden Kommandos, welchem auch die Nachbeschaffung eines neuen KDO-Fahrzeuges und Neuanschaffung eines FRB binnen der letzen fünf Jahre gelungen ist. 

 

Ein großes Danke auch wieder an HBI Franz Eidenberger von der FF-Trattenbach und seine Mitarbeiter, die uns wie immer den Tag in Trattenbach angenehm und mit ausgezeichneter Verpflegung gestaltet haben.

 

Ebenfalls einen großen Dank an alle Kameraden die an dieser Klausur teilgenommen haben und die Wichtigkeit und Verantwortung des Kommandos der FFR damit bestätigt haben! (aha)

70. Geburtstag von Brandecker Leopold!

 

Heute, am 19.01.2018, lud unser Kamerad,

OBM Brandecker Leopold, Geboren am 18.01.1948, seine Kameraden zur Feier seines 70. Geburtstags ins Feuerwehrhaus!

 

Leopold ist seit 18.01.1964, also seit 54 Jahren Mitglied der FF-Reichraming. Er wird zwar als "Reservist" geführt, ist aber nach wie vor aktiv im Feuerwehrdienst tätig. 

 

Zahlreiche Kameraden der Reserve sowie aktive Kameraden folgten Leopolds Einladung zur Geburtstagsfeier. Das Kommando, vertreten durch BI Ahrer Anton sowie HBM Weinmayr Bernhard als GKdt. der Gruppe 2, der Leopold nach wie vor angehört, sowie E-HBI Kerbl Friedrich als "Chef" der Reservisten gratulierten Leopold sehr herzlich und überreichten Geburtstagsgeschenke.

 

Anschließend wurde bei einem gemütlichen Essen, vorbereitet durch seine Frau und Tochter, sein Geburtstag gefeiert.

 

Leopold, Deine Feuerwehr Kameraden und Freunde wünschen Dir alles Gute, viel Gesundheit und noch zahlreiche Jahre mit deinen Kameraden der Feuerwehr Reichraming. (aha)