Florianifest 27.-29.April 2018 mit Fahrzeugweihe

Am 27. April startet das Florianifest der Feuerwehr Reichraming mit dem "FIRE STORM Clubbing". Ab 21 Uhr können Jung & Alt mit DJ ED und DJ TOMMIC eine heiße Partynacht auf mehreren FLOOR´s erleben. Auch dieses Jahr gibt es neben dem Mainfloor die Cocktailbar mit gemütlicher Reggeamusik im Obergeschoss und ein Partyzelt mit Schlager und Ballermannmusik im Aussenbereich.

Eintritt 5€

 

Am Samstag, den 28.April, startet der SIG-Florianilauf ab 14 Uhr für alle Sportbegeisterten. Es wird neben einem Kinderlauf auch einen Hauptlauf sowie Staffellauf geben.

Es winkt auch ein Preis für die größte Feuerwehrgruppe!!

                                                                         Nähere Infos unter www.sig-harreither.at

                                                                         Melde dich gleich an: hier klicken

 

Am Sonntag, den 29.April, findet die Florianimesse mit der Fahrzeugweihe des neuen TLFA-4000 um 10 Uhr statt, anschließend folgt das Frühshoppen mit der Musikkapelle Reichraming. Es besteht die Möglichkeit, das neue TLFA-4000 zu besichtigen und für Fragen rund um die Feuerwehr stehen unsere Kameraden gerne zur Verfügung. Ab 13 Uhr wird das Invaliden-Duo für gute Stimmung mit ihrer Musik und ihrem Schmäh sorgen. 

 

Die Kameraden der Feuerwehr Reichraming freuen sich, Sie beim diesjährigen Florianifest begrüßen zu dürfen!

 

Die gesamte Veranstaltung, ausgenommen Laufstrecke, ist überdacht.

 

Gruppenübung der Gruppe 2!

Zur Gruppenübung der Gruppe 2 am Donnerstag, 12.04.2018, konnte unser Gruppenkommandant, HBM Weinmayer Bernhard wieder etliche Kameraden begrüßen! 

 

In diesem Übungsszenario wurde ein Brand in einem Heizungskeller mit 2 vermissten Kindern dargestellt. Der Schwerpunkt  dieser Übung lag darin, rasch einen Innenangriff mit Personensuche mittels schwerem Atemschutz und einem Schlauchtragekorb durchzuführen. Des weiteren galt es, die Wasserversorgung über einen Hydranten sicher zu stellen. Ein weiterer Übungspunkt stellte die Brandbekämpfung mittels Wasserwerfer des TLFA-4000 und eines C-Rohres dar.

 

Die Übung konnte nach einer kurzen Nachbesprechung erfolgreich und unfallfrei abgeschlossen werden.

 

Danke an die teilnehmenden Kameraden für ihre Bereitschaft! (ChH)

 

Brand Einsatz: Fahrzeugbrand!

Am 06.04.2018 um 17:42 Uhr wurde die Feuerwehr Reichraming zu einem Fahrzeugbrand alarmiert. Aus der Einsatzmeldung konnte schon entnommen werden, dass es sich hierbei um einen Bagger handelt und die Besatzung des TLFA-4000 konnte sich schon bei der Anfahrt zum Brandobjekt mit schwerem Atemschutz ausrüsten, um bei Ankunft am Brandobjekt sofort mit den Löscharbeiten zu beginnen. Beim Eintreffen am Einsatzort stand der Bagger im Vollbrand. Es wurde sofort mittels einem HD-Rohr und einem Schaumrohr begonnen, den Brand einzudämmen und das nebenstehende Gebäude zu schützen. Da es in unmittelbarer Nähe keine Möglichkeit gab Löschwasser zu entnehmen, wurde unser altes TLFA-2000, dass sich noch im Feuerwehrdepot befand, zum Pendelverkehr eingesetzt, um das TLFA-4000 mit Löschwasser zu speisen. Nach dem Löschen des Brandes und Abkühlen des Fahrzeuges konnte mit den Aufräumarbeiten begonnen und die Einsatzbereitschaft um 20 Uhr wieder hergestellt werden. Vielen Dank an die 28 Mann für ihre professionelle Einsatzbereitschaft! (ChH)

Technischer Einsatz: Fahrzeugbergung!

Am 03. März vormittags, wurde die Feuerwehr Reichraming für Aufräumungsarbeiten nach einem Verkehrsunfall alarmiert. Nach Eintreffen vom LFB-A am Unfallort, konnte sich die Mannschaft einen ersten Überblick verschaffen. Die Lenkerin kam auf der Schneefahrbahn mit ihrem KFZ ins Schleudern, touchierte eine Felswand überschlug sich und rutschte rücklings über eine steile Böschung. Zum Glück blieb das Auto an einem nur sehr dünnen Gestrüpp hängen, diese verhinderten das weitere Abrutschen in den Reichramingbach. Die verunfallte Lenkerin, konnte sich durch das Fahrerfenster selbst befreien und wurde durch das Rote Kreuz erst versorgt. Anschließend wurde sie  mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Krankenhaus eingeliefert. Das KFZ wurde mittels Seilwinde und den dazu benötigten Anschlagmittel auf die Fahrbahn zurück gezogen. Des weiteren wurde die Fahrbahn von herumliegenden Teilen gesäubert. Danke an alle Kameraden für die gute und unfallfreie Zusammenarbeit! (MB)  

2. GÜ der Gruppe 1!

 

Zur 2. Gruppenübung der Gruppe 1, am Freitag, 02.03.2018, konnte unser Gruppenkommandant, HBM Dietinger Walter mit seinem Stv. LM Brandecker Reinhard wieder etliche Kameraden begrüßen! Darunter auch den neuen Kommandanten HBI Brunthaler Michael und seinen Stv. OBI Garstenauer Rene.

 

Das Ausbildungsziel dieser Gruppenübung lag ganz klar beim kennenlernen des neuen TLF 4000, das der Kommandant den Kameraden zur Kenntnis brachte. Wo sind was für Gerätschaften im neuen Einsatzfahrzeug untergebracht! Auf was ist bei einzelnen Geräten im besonderen zu achten!

Ein besonderes Augenmerk wurde auch auf die Einbaupumpe gelegt, die bei diesem TLF nur mehr über ein Digitales, aber relativ einfaches, selbst erklärendes  Bedienfeld gesteuert wird!  

Eine spezielle Einschulung der Kraftfahrer wird demnächst an diesem Einsatzfahrzeug erfolgen!

Dank an alle Kameraden die an dieser GÜ teilgenommen und damit ihr Interesse am neuen TLF 4000 wahrgenommen haben. (aha)

Ausflug der Jugendgruppe

Unser Jugendbetreuer Schink Patrick hat für seine Jungs von der Jugendgruppe am 20.Februar 2018 einen Ausflug organisiert.

Da Patrick die Funktion als Jugendbetreuer abgibt, war die Werksbesichtigung bei der Firma Rosenbauer, dem weltweit führenden Hersteller von Feuerwehrtechnik, und das anschließende Trampolinhüpfen bei JumpMAXX ein schöner Abschied.

Die Augen der Burschen glänzten wie zu Weihnachten als wir die Montagelinien des „Panther“ Flughafenlöschfahrzeuges im Werk 2 der Fa. Rosenbauer besichtigen durften. Die Dimensionen eines „Panther 8x8“ beeindruckten aber auch uns Begleiter (Patrick, Daniel, Karl und Rene). Auf den Montagelinien der „normalen“ Feuerwehrfahrzeuge entdeckten wir auch einige „Geschwister“ unseres neuen TLFA-4000.

Die Zeit verging wie im Flug, und bevor sich die Jungs in die Trampoline schwangen, stärkten wir uns beim beliebtesten Fast Food Restaurant Österreichs. Mit einem Zwischenstop in der PlusCity ging es nun zu JumpMAXX, einer umgebauten Lagerhalle, in der ein riesiger Trampolinparkour aufgebaut ist. Eine ganze Stunde durften sich alle nach Belieben austoben. Man sah schon nach kurzer Zeit wie anstrengend das war. Geschafft, mit fröhlichen Gesichtern und schönen Erinnerungen machten wir uns am Abend wieder auf den Heimweg.

Patrick, vielen Dank für diesen gelungenen Ausflug und deine Zeit und dein Engagement, dass du für unsere Feuerwehrzukunft – unserer Feuerwehrjugend aufgewendet hast! (rgar)