Aufräumarbeiten nach Verkehrsunfall

Am 19. August um 16.35 Uhr wurde unsere Feuerwehr zu einem Einsatz mit dem Alarmtext „Aufräumarbeiten nach Verkehrsunfall“ mittels Sirene alarmiert. Der Einsatzort befand sich ca. 300m vom Feuerwehrhaus entfernt. Am Unfall waren 3 Fahrzeuge beteiligt. Eine Person befand sich noch im Auto, wobei diese nicht eingeklemmt und ansprechbar war. Der Verletzte wurde vom Ersthelfer des Roten Kreuzes betreut. Ursache des Unfalles dürfte eine Unaufmerksamkeit des nachkommenden Fahrers eines Pritschenwagens gewesen sein. Dieser sah das abbiegende Fahrzeug zu spät und konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten. Die Aufgabe der Feuerwehr bestand in der Erstphase darin, die Unfallstelle ab zu sichern und einen Brandschutz zu errichten. Nach Abtransport der verletzten Person mit dem Notarzthubschrauber Martin 3, wurden die ineinander verkeilten Autos von der Fahrbahn entfernt. Anschließend wurden die ausgelaufenen Flüssigkeiten gebunden und die B115 gereinigt. Unsere Feuerwehr stand ca. 2h im Einsatz. 


Brand KFZ Radlader

Heute am 17.6.2020 wurde die Feuerwehr Reichraming zu einem Brand KFZ - genauer einem Radlader alarmiert. Beim Eintreffen stand ein Radlader bereits im Vollbrand. Da dieser direkt an der Außenmauer des Pelletswerkes abgestellt war, war ein Übergreifen der Flammen auf das Gebäude anzunehmen. Durch das schnelle Eingreifen der Besatzung unseres TLFA-4000 konnte der Brand in kurzer Zeit unter Kontrolle gebracht und das Gebäude vor größerem Schaden bewahrt werden.

Vielen Dank an alle Kameraden für euren Einsatz!

Vielen Dank auch an die alarmierten Nachbarfeuerwehren Losenstein und Großraming die uns bei diesem Einsatz unterstützt haben.


Feuerwehr Jahreskalender online

Geschätzte Kameraden!

Im Menüpunkt "KALENDER" könnt ihr den aktuellen Jahreskalender mit allen Übungsterminen herunterladen.


INFO bezüglich Coroan-Virus


Zeitungszusteller verhindert Schlimmeres!

Heute, Montag den 03. Februar 2020, bemerkte in den frühen Morgenstunden ein Zeitungszusteller, dass einige Bäume auf das Bahngleis gefallen waren.

Dieser verständigte die Feuerwehr die anschließend mit 12 Mann ausrückten.

Ebenfalls wurden die Notfallkoordinatoren der ÖBB zeitgleich verständigt. Die Notfallkoordinatoren der ÖBB sperrten die Bahnstrecke zwischen Reichraming und Losenstein.

Nach dem Abschalten der Oberleitung, konnte mit den Aufräumungsarbeiten begonnen werden. Laut Aussagen der ÖBB wurde durch das rasche Handeln des Zeitungszustellers Schlimmeres verhindert.

 

Auf Grund der Größe der Bäume und Wurzelstöcke, die sich auf den Gleiskörper befanden, wäre durch eine Kollision mit einem Zug, mit einem größeren Ausmaß zu rechnen gewesen.


Einsatz Sturmschaden

Die Feuerwehr Reichraming wurde heute am 02.02.2020 zu mehreren Einsätzen gerufen.

Beim ersten Alarm lautete die Alarmierung: Baum in Stromleitung beim Parkplatz Weißenbach.

Schon bei der Anfahrt in Richtung Hintergebirge konnten wir bereits Entwarnung geben, da es sich bei der Leitung um eine Telefonleitung handelte.

Auf Grund der Schwere des Baumes wurde die Telefonleitung bis auf den Boden gedrückt.

Weitere Bäume, die sich über die Straße bogen, wurden mit der Motorsäge um geschnitten.

 

Bei einem weiteren Einsatz, wurde ein kleines Vordach von einer Größe von ca. 5x3m auf einer Höhe von ca. 5m vom Wind erfasst und über das Dach des Vierkanters geschleudert und kam anschließend im Innenhof zu liegen.

Hier wurde das Dach provisorisch mittels Planen abgedeckt.

 

 

Weiter kleinere Einsätze wie dass einhängen von Dachziegeln wurden ebenfalls durchgeführt.


Erfolgreiche Absolvierung der "Leistungsprüfung Branddienst"

  

 

 In Maria Neustift wurde die "Leistungsprüfung Branddienst" durch Bewerter der OÖ.-Landesfeuerwehrschule, unter der Leitung von OBR Ing. Schaumberger Hubert, abgenommen!

Die dazu angetretenen 4 Gruppen bestanden aus den Mitgliedern des Bezirks Kommandos Steyr-Land unter der Führung von Bezirksfeuerwehrkommandant Mayr Wolfgang sowie den Mitgliedern der drei Abschnittsfeuerwehrkommanden.

Diese neue, sehr praxisnahe Leistungsprüfung stellt sehr hohe Ansprüche an das Leistungsvermögen jedes einzelnen Kameraden der an dieser Leistungsprüfung teilnimmt.

Im Oktober 2020 werden zwei Gruppen der FF Reichraming zur Leistungsprüfung Branddienst der Stufe 1 antreten.

Unser Kommandant Brunthaler Michael, errang mit der Gruppe des Abschnittskommandos Weyer das Leistungsabzeichen der Stufe 2!

 

Die Kameraden der FF Reichraming gratuliert dazu sehr herzlich!


Gib uns deine Stimme!

Die Kameraden der freiwilligen Feuerwehr Reichraming würden sich freuen, wenn sie deine Stimme bekommen!

 

Du zeigst uns so deine Anerkennung für unsere Leistungen.

 

Sollten wir gewinnen, bringt ORFextra & Ö3 die Ö3 Disco nach Reichraming.

 

Und so kannst du uns unterstützen :-)

 

1. auf den Button klicken

2. 4462 oder Reichraming eingeben

3. deine E-Mail Adresse eintragen

            Foto ORFextra                                                                                                            4. Stimme absenden

                                                                                                                                      5. E-Mail bestätigen!

 

Wir sagen danke für deine Stimme und vielleicht feiern wir, mit etwas Glück nächstes Jahr gemeinsam bei einer Ö3 Disco ;-)

 

Ps. Voting läuft bis zum 29.11.2019

 


Einsatz "Erhöhte CO Werte im Haus"

Am Mittwoch den 6. November um 16:52 Uhr wurde die Feuerwehr Reichraming, durch den Notarzt alarmiert, auf Verdacht erhöhter CO-Werte in einem Einfamilienhaus. Das CO-Warngerät des Notfallsanitäters schlug an, zur Überprüfung des Verdachtes wurden wir zur Unterstützung alarmiert. Durch eine ausführliche Prüfung mittels einem Messgerät im Haus, konnte Entwarnung gegeben werden und die Besitzer konnten das Haus wieder betreten.

 

Vielen Dank an die Kameraden für ihre Einsatzbereitzschaft!



Einsatz "Personenrettung"

Am Freitag den 25. Oktober um 05:57 Uhr wurde die Feuerwehr Reichraming, zu einer Personenrettung aus dem Wasser "Höhe Schrabacherwehr" alarmiert.

 

Einer unserer Kameraden, der seine morgendliche Tageszeitung vor der Haustüre reinholen wollte, vernahm lautstarke Hilfeschreie. Die  er dem Bereich oberhalb der Hauptschule aus dem Reichramingbach zuordnen konnte. Bepackt mit einen Seil machte er sich sofort auf die ca. 300 Meter entfernte Stelle los, um die hilfesuchende Person aus der Notlage zu retten.

 

Unser Kamerad stellte einen ca. 50-jährigen verwirrten Mann, stehend im eiskalten Wasser des Reichramingbaches, fest. Da es ihm alleine nicht möglich war die ca. 4 Meter hohe Uferverbauung runterzuklettern, alarmierte er sofort die Feuerwehr.

 

Die Kameraden konnten mithilfe einer Steckleiter und dementsprechender Sicherung, den stark unterkühlten Mann, der sich laut seiner eigenen Aussage seit ca. 2 Stunden in dieser Situation befand, retten. Die Rettung und der NEF des Roten Kreuzes übernahmen sofort die Erstversorgung des Mannes, bevor ins LKH gebracht werden konnte.

 

Im Einsatz standen 13 Kameraden mit 2 Fahrzeugen der Feuerwehr Reichraming, sowie das Rote Kreuz Ternberg und das NEF.

 

 


Einsatz "Ölspur"

Am Sonntag den 20.Oktober um 16:12 Uhr, wurde die Feuerwehr Reichraming zu einer Ölspur auf der Forststraße Bereich "Brennhöhe" verständigt. Durch eine erste Lageerkundung durch den Einsatzleiter sowie dem Fahrzeughalter, konnte eine 150 Meter lange Ölspur auf der Schotterstraße Richtung Großraming festgestellt werden. Das restliche ausgetretene Öl vom Fahrzeug, das durch einen Stein bei der Ölwanne beschädigt wurde, konnte noch sofort durch einen Behälter aufgefangen werden. Des weiteren konnten die Kameraden mit dem Binden und Abtragen des verseuchten Schotters beginnen. Das kontaminierte Material wurde zur sachgerechten Entsorgung weitergegeben.

 

Vielen Dank an die 15 Kameraden die ca. 2 Stunden im Einsatz standen.


Feuerwehrhochzeit

Am 28. September gaben sich Bettina und Patrick das "JA" Wort!

Wir bedanken uns für die Einladung und die gemütlichen Stunden bei eurer Hochzeit. Für uns war es ein unvergesslicher Tag, wir hoffen für euch auch und wünschen euch alles Gute auf eurem gemeinsamen Lebensweg.

 

 


Zivilschutzprobealarm am 05. Okt.2019


Waldbrandstützpunkt bei der "Airpower"

Auch unser Waldbrand- und Flughelferstützpunkt war bei der "Airpower" im steirischem Zeltweg vertreten.

Unser Kommandant und Stützpunktleiter folgte der Einladung vom Bundes-Feuerwehrverband und präsentierte gemeinsam mit Kameraden aus den verschiedensten Bundesländern die Stützpunkte. Ein Highlight war sicher die derzeit einzigartige Feuerwehrdrohne in Österreich vom Bezirk Kufstein.


Waldbrandbekämpfungsverordnung