Besuch im Fliegerhorst Vogler

Am 07. November besuchten die Reservisten der FF Reichraming den Fliegerhorst Vogler in Hörsching. Brunthaler Michael der das Organisatorische übernahm, begleitete ebenfalls unsere Kameraden.

Auf Grund seiner Stützpunktleitertätigkeit für den Flughelfer und Waldbrandbekämpfungsstützpunkt, besteht ein guter Kontakt zu der ersten Hubschrauberstaffel in Hörsching.

Daher war ein Besuch der ersten HS-Staffel eine Selbstverständlichkeit.

Nach ausführlichen Informationen über den Aufgabenbereich und das Einsatzgebiet der Piloten, wurde ihnen im Hangar, wo sich die Augusta-Bell AB212 befindet Rede und Antwort gestellt.

 

Weiteres wurden sie in der Abteilung, die für die logistischen Aufgaben verantwortlich sind recht herzlich begrüßt. Von hier aus werden alle Luftfahrzeuge die in Hörsching stationiert sind koordiniert. Es wurde ihnen ein kleiner Einblick über den doch sehr großen Aufgabenbereich und deren Tätigkeit gegeben.

 

Zum Abschluss besuchten sie noch die Tigerstaffel der Saab J 105 OE in ihrem Hangar. Die Informationen die ihnen der 25-jährige Einsatzpilot über die Saab 105 gab, versetzte den ein oder anderen mit Sicherheit ins Staunen.

 

Ein großer Dank ergeht an die Piloten und an die Mitarbeiter des Österreichischen Bundesheeres für den herzlichen Empfang und den interessanten Tag im Fliegerhorst Vogler.

 

Nach einem ausgiebigen Mittagessen, traten sie die Heimreise in Richtung Trattenbach an und besuchten die Firma Hack. Die Firma Hack ist seit jeher für die Erzeugung des Trattenbacher Taschenfeitel und der Besteckerzeugung bekannt.

Im Werkzeug und Vorrichtungsbau wurde ihnen ein kleiner Einblick über den modernen Maschinen-Park und deren Einsatzmöglichkeiten für die Fertigung von Prototypen gezeigt.

Abnahme der "Leistungsprüfung Branddienst"

 

Heute, am Samstag den 18.11.2017 wurde in Ternberg die neue "Leistungsprüfung Branddienst" durch Bewerter der OÖ.-Landesfeuerwehrschule, unter der Leitung von OBR Ing. Schaumberger Hubert, abgenommen!

Die dazu angetretenen 4 Gruppen bestanden aus den Mitgliedern des Bezirks Kommandos Steyr-Land unter der Führung von Bezirksfeuerwehrkommandant Mayr Wolfgang sowie den Mitgliedern der drei Abschnittsfeuerwehrkommanden.

Diese neue, sehr praxisnahe Leistungsprüfung stellt sehr hohe Ansprüche an das Leistungsvermögen jedes einzelnen Kameraden der an dieser Leistungsprüfung teilnimmt.

Ab Herbst 2018 wird wahrscheinlich auch die FF Reichraming zumindest eine Gruppe entsprechend Ausbilden, um zur Leistungsprüfung Branddienst antreten zu können!

Alle 4 Gruppen bestanden die Branddienstleistungsprüfung der Stufe 1 (Bronze) in der vorgegebenen Zeit.

Unser Kamerad, BM Brunnthaler Michael, errang mit der Gruppe des Abschnittskommandos Weyer das Leistungsabzeichen der Stufe 1!

Das Kommando der FF Reichraming Gratuliert dazu sehr herzlich! (aha) 

 Atemschutz-Leistungsprüfung Stufe 1

 

Am Freitag, den 10.11.2017 wurde in Ternberg die Abnahme der Atemschutz Leistungsprüfung der Stufe 1 (Bronze), des Bezirkes Steyr-Land durchgeführt. 

Auch aus unserer Feuerwehr nahm ein Trupp - 3 Mann - daran teil. 

Die Kameraden AW Weinmayr Michael, LM Garstenauer Rene und OFM Brandecker Hans-Peter konnten, durch entsprechende theoretische und praktische Übungen sehr gut vorbereitet und unterstützt durch unseren Atemschutzwart HBM Ritt Bernhard, diese Leistungsprüfung erfolgreich absolvieren.

Gerade unsere Atemschutzgeräteträger müssen sich ständig mental und physisch auf Übungen und Einsätze vorbereiten, um die im Alarmfall zu erwartenden Aufgaben sicher und fachgerecht durchführen zu können.

 

Das Kommando der FF-Reichraming gratuliert sehr herzlich zum erfolgreichen Abschluss der AS-LP!

(aha, Fotos: Garstenauer R., Weinmayr M.)

Beträchtliche Sturmschäden in Reichraming

 

Auch das Gemeindegebiet von Reichraming wurde heute, Sonntag, den 29.10.2017 von der durchziehenden Sturmfront erwischt. Beschädigte Dächer und vor allem umgestürzte Bäume auf Straßen, Strom- und Telefonleitungen mussten bereits vormittags von der FF Reichraming laufend gesichert und entfernt werden.

 

Um 10:03 Uhr erfolgte die erste Alarmierung der FF Reichraming. Danach erfolgten laufend Alarmierungen von betroffenen Hausbesitzern oder Straßenbenützern. Die Einsatzaufträge wurden je nach Dringlichkeit vom Einsatzleiter HBI Thomas Schwingshackl, der mit dem Vorausfahrzeug unterwegs war, an die jeweiligen GKdt.en  weitergegeben. Von diesen wurden dann die Einsatzaufträge mit ihren Mannschaften Einsatz für Einsatz abarbeiteten. Die Arbeiten reichten von Dacheindeckungen bis zu den Einsätzen mit der Motorsäge um umgestürzte Bäume zu beseitigen. Eine entsprechend hohe Unfallgefahr durch die dabei starken Sturmböen war dabei immer präsent.

 

Einen großen Dank an die bei diesen Einsätzen anwesenden 37 Kameraden für ihre Einsatzbereitschaft! (aha, Fotos von Ahrer A., Schwingshackl T., Weinmayr B.)

9. Wandertag der FF-Reichraming und Naturfreunde Reichraming!

 

 Auch heuer fand am Nationalfeiertag, Donnerstag, 26.10.2017, der schon Traditionelle Wandertag der FF-Reichraming und der Naturfreunde Reichraming statt!

 

Bei etwas Nebeligem Wetter, später bei herrlichstem Sonnenschein, konnte Kommandant, HBI Thomas Schwingshackl, trotzdem ca. 130 wanderfreudige Kameraden und Mitbürger begrüßen!

Der Wandertag wurde auch heuer wieder von OBI Sulzner Wolfgang und HFM Garstenauer Walter in Zusammenarbeit mit den Naturfreunden organisiert und durchgeführt.

Die Route Gemeindeamt - Kraftwerk - Oberau - Labstelle - Feuerwehhaus, war mit einer reinen Gehzeit von ca. 3 -4 Stunden doch sehr anspruchsvoll.  

Den Abschluß des Wandertages bildete wie immer ein gemütliches Zusammensitzen im Feuerwehrhaus bei Speis und Trank, vorbereitet von Kameraden und deren Angehörigen.

 

Ein Großes Danke an alle, die am Wandertag teilgenommen haben, an die Mitglieder der Naturfreunde Reichraming, die die Labstelle betreut haben, den Frauen der Kameraden die Mehlspeisen zur Verfügung gestellt haben, sowie an alle Kameraden und Mithelfer im Feuerwehrhaus für den reibungslosen Ablauf der Verpflegung! (aha)

Ausbildung: 3. Hauptübung!

 

Am Samstag, 21.10.2017 fand die 3. und letzte Hauptübung dieses Jahres der FF-Reichraming, ausgearbeitet und Vorbereitet durch OBI Sulzner Wolfgang und BI Ahrer Anton, statt. 

Übungsannahme war diesmal ein Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person sowie ein durch diesen Unfall ausgelöster Unfall, einer zu Reparaturzwecken an einem Seilkran in ca. 8-9 m Höhe hängenden Person.

 

Auf Grund der Alarmierungsmeldung wurde durch den Übungs-Einsatzleiter HBI Schwingshackl Thomas bereits während der Anfahrt zum Übungsort der Höhenretter Stützpunkt Ternberg angefordert.

Nach Eintreffen der Mannschaften von KDO, LFB und TLF am Übungsort wurde sofort mit den teilweise Standardisierten Rettungsabläufe, sowie die Vorbereitung zur Unterstützung der Höhenretter begonnen. 

Die verunfallte und Bewusstlose Person im PKW wurde durch Erste Hilfe Maßnahmen versorgt und relativ rasch aus dem Beschädigten und auf der Beifahrerseite liegenden Auto mit dem Hydr. Rettungsgerät befreit.

Die schwierige Sicherung und Rettung des am Laufwagen des Seikrans hängenden Person wurde ebenfalls fach- und ordnungsgemäß durch die Männer des Höhenretter Stützpunktes Ternberg, unter der Leitung von HBI Fischer Harald durchgeführt.

 

Vielen Dank an die Kameraden des Höhenretter Stützpunktes Ternberg für die Unterstützung an dieser Übung, sowie die Infos über eure Aufgaben und Abläufe!

 

Dank auch an unsere Kameraden die an dieser Übung teilgenommen und mitgearbeitet haben! Nur das regelmäßige Üben von Rettungs- und Sicherungsmaßnahmen zum abwenden der unterschiedlichsten Schadensereignisse mit unseren Fahrzeugen und Gerätschaften sichert Langfristig das Sicherheitsbedürfnis unserer Bevölkerung! (aha)