Zillenbewerb in Garsten

Höchst erfolgreich verlief der Samstag für unsere Reichraminger Wasserwehr Mannschaften.

Beim 3. Bezirkswasserwehrbewerb in Garsten konnten wir am 25.05.2024 mit 3  Zillenbesatzungen auf der Enns antreten.

 

Reichraming 1 & 2 in Bronze und Silber.

Reichraming 3 im Einmännischen Bewerb.

 

Insgesamt nahmen rund 162 Zillenbesatzungen aus zahlreichen Bezirken aus ganz OÖ und NÖ teil. Die starke Strömung, der starke Wellenschlag und der unberechenbare Wind verlangte den Besatzungen viel Kraft, aber auch Technik ab.

Wir gratulieren allen unsere Zillenfahrer und Zillenfahrerinnen zu diesen hervorragenden Leistungen!

(BW)

 


Gruppenübung Gruppe 2 & 3

Am Donnerstag, den 16. Mai 2024, führte Gruppenkommandant Bernhard Weinmayr und Manuel Schink  mit ihren Gruppen 2 & 3 ihre monatliche Gruppenübung durch.

 

Übungsannahme: Brandausbruch bei Sanierungsarbeiten in  der Kapelle "Maria im Tal".

 

Übungsbefehl: Einrichten einer Wasserentnahmestelle beim nahegelegenen Bach mit der Tragkraftspritze FOX 4.

Löschangriff mit 1 Strahlrohr und dem Wasserwerfer.

 

Danke an alle für die super Leistung und zum Schluss durfte eine kleine Wasserschlacht nicht fehlen.

BW


EINSATZ: Brand Wohnung

Am Mittwoch, den 8. Mai 2024 wurden wir um 19:45 Uhr gemeinsam mit der Feuerwehr Losenstein zu einem "Brand Gebäude" alarmiert.

Aus bisher unbekannter Ursache begann ein 12 Volt "Echolot" Akku (Messgerät für Wassertiefen) in einer Wohnung zu brennen. Der Besitzer welcher sich im Wohnzimmer befand hörte im Nebenraum einen lauten Knall. Dieser schaute sofort nach und bemerkte, dass ein Akku welcher in einen Kasten gelagert war explodiert gewesen sei. Er deckte diesen noch mit einer Löschdecke ab und verhinderte somit schlimmeres. Danach Verständigte er die Einsatzkräfte. Nach Erkundung durch den Einsatzleiter und den genauen angaben des Mieters wo sich der Akku befindet, wurde ein Atemschutztrupp in die komplett verrauchte Wohnung geschickt. Dieser konnten nur am Boden kriechend zum Brennenden Akku vorrücken. Mittels Wärmebildkamera konnten der Brand sehr schnell geortet und anschließend abgelöscht werden. Um sicherzustellen, dass alles abgelöscht wurde, mussten Möbel aus der Wohnung entfernt werden. Ein Teil der Decke und des Fußbodens mussten ebenfalls entfernt werden. Vom Akku blieb nichts mehr übrig, dieser verschmorte komplett.

Vor Beendigung des Einsatzes wurde die Wohnung und das Stiegenhaus mittel Lüfter noch rauchfrei gemacht.

Danke für die gewohnt großartige und eingespielte Zusammenarbeit aller Einsatzkräfte.

Tipp der Feuerwehr:

- Installieren Sie Rauchmelder, diese warnen vor dem giftigen Rauch

- Laden Sie Akkus auf einer nicht brennbaren Unterlage (hilfreich sind Akkutaschen oder Metallboxen)

- Entfernen Sie alle brennbaren Materialien in der Umgebung des Akkus

(BW/MB)


Feuerwehrfest 2024

DANKE - DANKE - DANKE

 

Die Feuerwehr Reichraming möchte sich herzlichst für Ihren Besuch und somit für Ihre Unterstützung bedanken. Es war eine unvergessliche Veranstaltung. 

Ein riesen DANK an unsere gesamte Mannschaft der Freiwilligen Feuerwehr Reichraming, euren Familien und Freunden für euren unermüdlichen Einsatz, ohne euch wäre so ein Fest undenkbar!

Nochmals vielen Dank bei allen Festbesuchern, Sponsoren, der Pfarre Reichraming für den Gottesdienst, den Kinderfreunde Reichraming mit ihrer riesigen Hüpfburg , den Musikverein Reichraming für die musikalische Umrahmung und auch allen anderen !!!

 

Ein Dankeschön auch für die vielen und leckeren Mehlspeisspenden, die neben den Materialkosten auch viel Zeitaufwand bedeuten!

 

Wir schätzen es sehr, dass ihr euch die Zeit genommen habt, um mit uns zu Feiern.

DANKE !!!

 


Übergabe Stützpunktgeräte

Am  30. April 2024 wurden im Landes- Feuerwehrkommando Oberösterreich 18 verschiedene Typen von Stützpunktfahrzeugen und - Geräten übergeben, vom Arbeitsboot über Drohnen, bis hin zu Wechselladefahrzeugen mit Kran und dem Rüstlöschfahrzeug Tunnel.

An insgesamt 55 Stützpunkt- Feuerwehren wurden dieses Jahr 61 verschiedene technische Ausrüstungsgegenstände übergeben. Diese sind 2023/2024 aus Mitteln des Katastrophenschutz- Fonds mit einer Investitionssumme von über 5,2 Millionen Euro gefördert worden.

 

 

Die Feuerwehr Reichraming ist eine der Stützpunktfeuerwehren "Waldbrand" des Bezirk Steyr - Land und so durfte heute Kommandant HBI Michael Brunthaler mit Kameraden  die neuen Waldbrand Gerätschaften mit großer Freude übernehmen.

Foto: Hermann Kollinger, Oö. Landes-Feuerwehrverband, BW


EINSATZ: Personenrettung Gewässer

Am Dienstag, den 30. April 2024, wurden wir zu einer Personenrettung im Reichramingbach alarmiert.

Die Person konnte glücklicherweise noch bevor wir am Einsatzort eintrafen  von einem Ersthelfer aus dem kalten Bach gerettet werden.

Ein herzlichen Dank an den mutigen Ersthelfer! 

BW

 

 


Abschnittsübung Alarmstufe 3

Eine Bundeslandübergreifende Großübung der Alarmstufe 3 wurde am 13. April 2024 von der Freiwilligen Feuerwehr Großraming organisiert. Bei strahlenden Sonnenschein beübten 21 Feuerwehren (NÖ,OÖ,STMK) ein landwirtschaftliches Objekt in eoponierter Lage.

 

Als Übungsszenario wurde eine Explosion in einer Werkstatt eines landwirtschaftlichen Objektes in Großraming angenommen. Ingesamt 8 vermisste, zum Teil schwerverletzte Personen mussten mittels schweren Atemschutz aus dem Gebäude gerettet und vom Roten Kreuz versorgt werden.

 

Für die rasche Wasserversorgung wurde aus einer rund 700m entfernten Wasserbassin, welche ca. 12m³ Fassungsvermögen bietet, rasch eine Versorgungsleitung errichtet. Über eine Strecke von 2,2 km wurde eine Relaisleitung mit insgesamt 14 Tragkraftspritzen errichtet.

Nach rund 1 Stunde 45 Minuten konnten alle Übungsziele erreicht werden. Insgesamt waren 21 Feuerwehren mit 32 Einsatzfahrzeugen, das Rote Kreuz Weyer mit 3 Sanitätseinsatzwagen und rund 220 Einsatzkräfte an dieser schweißtreibenden Übung beteiligt.

 

Ein großer Dank an die Familie für die zur Verfügungsstellung des Übungsobjekts, sowie alle Mitwirkenden für die hervorragende Organisation und Durchführung.

Text & Bilder: BFKDO Steyr-Land, BW

www.se.ooelf.at 

Feuerwehr Kommando Steyr-Land


Gruppenübung Gruppe 2

Am Donnerstag, den 11. April 2024, führte die Gruppe 2 ihre  monatliche Gruppenübung durch.

 

Thema: Einrichten einer Wasserentnahmestelle mit der Tragkraftspritze FOX 3 vom KLF und einem Löschangriff mit 3  Strahlrohren und dem Wasserwerfer.

 

Anschließend feierten wir Rudi`s Geburtstag.

Wir, die Kameraden der Feuerwehr Reichraming wünschen dir alles Gute zum 60er!!!

(BW)

 


Einladung zum Florianifest 2024


EINSATZ: Sturm über Reichraming

Der 1. April 2024 hat für die Feuerwehr Reichraming stürmisch geendet.  Ab 11:00 Uhr wurden wir zu ca. 30 Sturmeinsätzen in Reichraming gerufen.

Von vielen teils abgedeckten Dächern, Bäume auf Straßen und Gleise, abgerissene Stromleitungen bis hin zu beschädigten Kaminen war alles dabei. 

Ein großes DANKE an die Feuerwehr Großraming und Weyer für die Unterstützung in unserer Heimatgemeinde!

(BW)

 


EINSATZ: Personensuche

Am 1. April 2024, wurden wir um 08:00 Uhr  zur Personensuche nach Weyer alarmiert. Der seit 31. März 2024 abgängige 87- jährige Pensionist aus Weyer wurde nach einer Großsuche am 1. April 2024 gegen 12 Uhr von Mitgliedern der Bergrettung im steilen und unwegsamen Gelände unterhalb der Rotmäuer tot aufgefunden.

An dem Such- und Bergeeinsatz waren insgesamt  acht Feuerwehren unter anderem mit Drohnen, Booten und Suchmannschaften, die Bergrettung mit Suchhundestaffeln, Kräfte des Roten Kreuzes und Polizeikräfte beteiligt.

Mit unserem Feuerwehr Rettungs Boot (FRB) suchten wir den Uferbereich der Enns von Weyer bis Großraming ab.

Ein aufrichtiges Beileid gebührt den Angehörigen im Namen der Feuerwehr!

BW

 


EINSATZ: Brand Kamin

Am Donnerstag, den 28. März 2024, wurden wir zu einem Kaminbrand in den Ortsteil Arzberg alarmiert.

Nach unserer Ankunft wurde ein Rauchfangkehrer verständigt, die Heizungsanlage deaktiviert und das  Brandgut aus dem Ofen  entfernt. Mittels Wärmebildkamera wurden verschiedene Stellen an der Kaminanlage auf erhöhte Temperatur kontrolliert.

Nach den Tätigkeiten des Rauchfangkehrers war die Gefahr gebannt, die ausgerückten Einsatzkräfte konnten nach etwa 1 Stunde den Einsatz beenden.

BW

 

 


Übung im Tunnel Losenstein

Am Samstag, dem 23. März 2024, fand eine großangelegte Übung im Burgtunnel Losenstein statt.

Die Annahme der Übung war, dass ein Fahrzeug in Brand geraten war, was zu einer starken Rauchentwicklung führte. Insbesondere in Tunnelanlagen erfordert dies eine spezielle Herangehensweise, bei der das Motto "Löschen, um zu retten" im Vordergrund steht. Die Ausbildung für die Tunnelnotfälle ist in ganz Oberösterreich einheitlich geregelt und auch die Suche nach- und Rettung von- Personen wurde geübt. Die realistische Übungssituation und die Rauchentwicklung im Tunnel boten die Gelegenheit, die Taktik zur Brandbekämpfung im Tunnel und das Vorgehen der Einsatzteams unter realistischen Bedingungen zu trainieren. Durch einen Sekundenalarm rückten wir mit 25 Kameradinnen und Kameraden und  3 Einsatzfahrzeugen zu dieser Übung aus.

Danke an die Feuerwehr Losenstein für die super ausgearbeitete Übung.

BW


Gruppenübung Gruppe 2

Am Donnerstag, den 7. März 2024,  führte die Gruppe 2 mit Gruppenkommandant HBM Bernhard Weinmayr eine Atemschutzübung in einem leerstehenden Gebäude in  der Schallau durch.

Übungsannahme war ein Zimmerbrand im Obergeschoss. 

 

Übungsbefehl: Atemschutztrupp mit  Atemschutz ausrüsten und mit einem C - Rohr die Brandbekämpfung im 1. Stock durchführen.

 

Wasserentnahmestelle war der nächstgelegene Hydrant.

Danke an alle für die tolle Leistung.

(BW)

 


EINSATZ: Ölspur

Ein Lenker eines Traktorgespanns mit Holzanhänger erlitt am Nachmittag den 06. März 2024 einen Hydraulikschlauch Schaden, wonach Hydrauliköl auf einer Länge von 1km ausgetreten war und somit Gefahr für Umwelt sowie weitere Fahrzeuglenker darstellte.

Aufgrund der Menge der auslaufenden Betriebsmittel vom Ennsberg bis in die Schallau alarmierte Einsatzleiter HBI Michael Brunthaler zur Unterstützung den Ölstützpunkt Großraming.

Die ausgetretenen Betriebsmittel wurden  mit Bindemittel abgestreut. Auch wurde der Bauhof Reichraming bei der Beseitigung mit einer Kehrmaschine eingesetzt.

Nach 2,5 Stunden konnten wir wieder ins Feuerwehrhaus einrücken. Danke an alle eingesetzten Einsatzkräfte!

(BW)

 


EINSATZ: Personenrettung aus Gewässer

Kronen Zeitung Bericht vom 05. März 2024

 (Symbolbild)

"Toter lag im Wasser"

Kinder fanden auf dem Weg zur Schule eine Leiche.

 

Schock am Dienstagmorgen: Kinder endeckten auf dem Weg zur Schule in Reichraming (OÖ) etwas Verdächtiges in einem Bach.

Wenig später stellte sich heraus: Es handelte sich um eine männliche Leiche. Alle Beteiligten reagierten schnell.

 

Die Leiche lag im Wasser unter einem Steg, der zur Schule in Reichraming führt. "Zwei Kinder haben es gesehen und dem Schulwart gemeldet, dass da was im Wasser ist", berichtet Michael Brunthaler, Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Reichraming. Der Schulwart habe daraufhin die Rettungskette in Gang gesetzt und die Einsatzkräfte mussten kurz darauf  feststellen: Es handelt sich um eine männliche Leiche.

Sie wurde von der Feuerwehr Reichraming und ihrem Feuerwehrrettungsboot geborgen.

 

Bereich sofort abgesperrt.

"Wir haben großräumig abgesperrt, von den anderen Kindern hat niemand etwas mitbekommen" sagt Michael Brunthaler. Mit den beiden Kindern, die den Fund dem Schulwart gemeldet hatten, sei gesprochen worden. Sie durften nicht wahrgenommen haben, das es sich dabei um einen toten Menschen handelte.

Im Einsatz standen die Feuerwehren Reichraming und Losenstein.

(BW)


Gruppenübung Gruppe 1

Die Gruppe 1 unter Führung von HBM Fabian Staudinger  konnte am Freitag, den 1. März 2024, ihre Stärke unter Beweis stellen.

Gemeinsam mit Feuerwehrfrau Hannah haben sie eine Menschenrettung unter erschwerten Bedienungen beübt.

Aus einer LKW Werkstättengrube musste eine bewusstlose Person gerettet werden.

Wir sind stolz auf unser Team und fühlen uns bestens gerüstet für die nächsten Einsätze.

(BW)


Vollversammlung 2024

Am Freitag, den 23. Februar 2023, fand im Volksheim Reichraming die 130. Vollversammlung  statt.

 

Feuerwehrkommandant HBI Michael Brunnthaler konnte neben der Jugendgruppe und den zahlreichen Feuerwehrkamerad*innen auch Ehrengäste wie den unseren Bürgermeister Michael Schwarzlmüller und den Bezirks- Feuerwehrkommandant OBR Wolfgang Mayr begrüßen.

 

Besonders stolz ist die Feuerwehr auf die Jugendarbeit. Unter der Leitung von HBM Katharina Sulzner und ihrem Jugendhelferteam wurden im vergangenen Jahr verschiedenste Ausflüge, Bewerbe und spannende Aktivitäten organisiert. Zudem nahmen die Mädels und Jungs motiviert und regelmäßig an verschiedene Aus- und Weiterbildungen teil. 

Unsere Jugendgruppe besteht zurzeit aus 25 Jugendfeuerwehrmitglieder*innen.

 

Floriani GOLD für verdienstvolle Tätigkeiten und Leistungen der Feuerwehr Reichraming geht an Ingrid Staufer und Anni Schinagel.

 

Beendet wurde die Vollversammlung mit den Schlussworten des Kommandanten HBI Michael Brunnthaler, welcher den Kameraden und Gästen alles Gute für das Jahr 2024 und stets eine gute Heimkehr bei den Diensten in der Feuerwehr wünschte.

(BW)

 


Sprengübung am Schneeberg

Am Samstag, den 10. Februar 2024, durften unsere beiden Sprengbefugten der Feuerwehr Reichraming  Max Kautsch und Alex Schwaiger ihre Kameraden vom Sprengtrupp Steyr - Land in Reichraming begrüßen.

Unter der Leitung von Stützpunktleiter HAW Erwin Steindler wurden im Forstbetrieb Kautsch am Schneeberg drei Sprengungen durchgeführt.

Die Vorbereitung der Sprengobjekte dauerte den ganzen Nachmittag an. Gegen 17:00 Uhr erfolgten dann die finalen Sprengungen. Kommandant Michael Brunthaler besuchte die Sprengarbeiten und machte sich Vorort ein Bild über den Sprengdienst. Anschließend fanden sich alle Kameraden zur Nachbesprechung beim Gasthof Damhofer und zur Feier der Heiligen Barbara ein.

"Glück auf"

 


Gruppenübung Gruppe 2

Am Donnerstag, den 8. Februar 2024, führte die Gruppe 2 ihre  2. Gruppenübung im heurigen Jahr durch.

 

Thema: Einrichten einer Wasserentnahmestelle mit der Tragkraftspritze FOX 4 mit Schwimmsauger und einem Löschangriff mit 2 - C Strahlrohre und 1 - B Strahlohr.

 

Anschließend wurde unser neues "Feuerwehrbaby Lukas" gefeiert.

Wir, die Kameraden der Feuerwehr Reichraming gratulieren nochmals ganz herzlich der Familie Nussbaumer und wünschen alles Gute !!!

(BW)

 


EINSATZ: Baum umgestürtzt

Am Sonntag, den 4.02.2024, wurden wir in der Nacht zu einem technischen Einsatz alarmiert. 

 

Nachdem ein kleiner Ast im Ortsgebiet auf die Bundestraße ragte und sich offensichtlich kein Passant ein Herz genommen hat, um ihn auf die Seite zu schieben, wurde die Feuerwehr gerufen. Die Besatzung des LFB konnte das Gehölz demensprechend rasch entfernen und so gut wie umgehend wieder einrücken. 

(BW)

 

 


Viele weitere Beiträge und Bilder finden Sie unter

EINSÄTZE, ÜBUNGEN und ARCHIV

Folgen Sie uns auch auf Facebook & Instagram !!!