Jahresbericht ihrer Feuerwehr

Die Leistungen ihrer Feuerwehr "kurz gefasst."

Mit Beschluss des Kommandos wurde für das heurige, ablaufende Jahr 2013 eine Kurzübersicht über die Leistungen und Tätigkeiten der Feuerwehr Reichraming erstellt. Dieser vierseitige Folder wird an die Bevölkerung Reichramings bei der kommenden Haussammlung ausgegeben.

(ts)

Weihnachtsfeier der FF-Reichraming!

Am Sonntag, den 15.12.2013, fand im GH Aglas unsere Weihnachtsfeier in feierlichem Rahmen statt.

 

Bei unserer Weihnachtsfeier, die sehr feierlich von unserem Schriftführer AW Herbert Schlager gestaltet wurde, konnte unser Kdt. Thomas Schwingshackl die Ehrengäste BGM Reinhold Haslinger und Thomas Brandtner mit seiner Gattin - der uns sehr massiv bei der Herstellung unserer Bekleidungskammer unterstützte - begrüßen. Auch würdigte Kdt. Schwingshackl wieder die sehr große Unterstützung unserer Frauen und Partnerinnen durch das ganze Jahr hindurch.

Nach kurzen besinnlichen Worten durch unseren BGM Haslinger fand der offizielle Teil Fortsetzung mit weihnachtlichen Gedichten, Geschichten und Liedern, vorgetragen von Herbert Schlager, Thomas Schwingshackl und Anton Ahrer.

Beim sehr gutem Mittagessen und anschliessenden gemütlichen Zusammensitzen der Feuerwehrmänner mit ihren Familien klang der besinnliche Nachmittag aus.

 

Die Kameraden und das Kommando der FF Reichraming wünschen allen Reichramingerinnen und Reichramingern frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr 2014!

(aha) 

 

Christbaum-Aufstellen!

Damit auch bei den Kameraden der Feuerwehr die besinnliche Adventzeit einkehren möge, wurde auch heuer wieder das schon Traditionelle "Christbaum-Aufstellen" abgehalten!

Am Freitag, 29.11.2013 ab 18:30 Uhr konnte, durch die wie immer sehr Tatkräftige Mitarbeit von Bichler Josef, dieser Kameradschaftliche Abend abgehalten werden. Unterstützung erhielt Bichler Josef heuer durch Klausberger Kurt. Die anwesenden Kameraden verbrachten in einem schön Dekorierten Schulungsraum, mit allerlei aufgetischten Leckereien und beim schmücken unseres Christbaumes ein paar gesellige Stunden. Leider wurde heuer dieser Abend von vielen Kameraden nicht wahrgenommen! (aha)

Gruppenübung der 1. Gruppe

Fahrzeuge und Geräte sind winterfit!

 

Wieder einmal geht ein arbeitsreiches Feuerwehrjahr in die Wintersaison. Am Freitag, den 08.11.2013 stand daher das "winterfit machen" des TLF Reichraming durch die 1. Gruppe am Programm.

 

Vom Säubern der Innenräume, Kontrolle und Auffüllen aller Flüssigkeiten am Fahrzeug bis hin zur Kontrolle, Reinigung und vereisungssicher machen von Schläuchen, wasserführender Armaturen, Pumpen, Handwerkzeuge etc. wurden von den Kameraden der 1. Gruppe unter Gkdt. HBM Stochenreitner alle notwendigen Arbeiten durchgeführt.

(aha)

Sichere Dach-Reinigungs-Arbeiten

Auch das ist Feuerwehr!

Am 08.11.2013 wurde bei Fa. Ökostixx durch die FF-Reichraming ein gefährlicher Dachreinigungseinsatz durchgeführt. Durch Windböhen wurde immer wieder Hackgut auf das Dach der Lagerhalle geblasen, durch den Schneefang wurde das abrutschen des Hackguts verhindert. Regen und Wind taten das Übrige. Daher wurde es notwendig, mit Hilfe eines HD-Rohres, dieses Material abzuwaschen. Das Gefährliche an diesem Einsatz war die Höhe und das beschichtete Blechdach, das, wenn es feucht ist, eine extreme Rutschgefahr aufweist. Durch eine Seilsicherung konnte der HD-Rohrführer sicher seinen Auftrag erledigen.

(aha)

Verabschiedung von E-LBD Karl Salcher

Am Donnerstag, 16.05.2013, fand in der Pfarrkirche Reichraming die Verabschiedung von E-LBD Karl Salcher statt. Über 240 Feuerwehrmänner, unter Führung von LBD Dr. Wolfgang Kronsteiner, Abordnungen vom Landesfeuerwehrkommando, aus allen Bezirkskommanden, aus unseren Abschnittskommanden sowie Feuerwehrpersönlichkeiten aus dem In- und Ausland gaben ihm das letzte Geleit. Wir werden an Karl Salcher immer ein Ehrendes Andenken bewahren!(aha)

ELBD Karl Salcher verstorben

Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Reichraming werden ELBD Karl Salcher stets ein ehrenvolles Andenken bewahren.

5. Wandertag Feuerwehr - Naturfreunde!

Am 26. Oktober 2013 fand heuer zum 5. mal der Wandertag der FF Reichraming mit den Naturfreunden statt. So wie bisher wurde von OBI Sulzner Wolfgang und HFM Garstenauer Walter die Organisation der Wanderroute und Verpflegung durchgeführt. Die Wanderroute führte vom Gemeindeamt über Gschliffner zur Gfallnau - hier war eine Labestelle eingerichtet - über Kautsch, Seufzerallee und das Ennswegerl zum Feuerwehrhaus!

 

Mit über 100 Wanderteilnehmern - von Kindern bis Reife Senioren - konnte bei wunderschönem Herbstwetter, ein sehr familiärer Wandertag abgehalten werden! Mit schmackhaftem Gröstl, süßem Sturm und guter Laune liesen die Wanderfreunde den Feiertag  im Feuerwehrhaus ausklingen! (aha)

Verstärkung für die Wasserwehr Reichraming

Feuerwehr Reichraming - auch zu Wasser immer einsatzbereit.

Die Feuerwehr Reichraming betreut neben ihren Pflichtbereichsaufgaben nicht nur einen Waldbrandbekämpfungsstützpunkt mit Hubschrauberunterstützung, sondern verfügt auch über einen Wasserwehrstützpunkt für den Ennsfluss. Um den Anforderungen zu Wasser gerecht werden zu können, müssen alle Mitglieder der Wasserwehrgruppe über ein Schiffsführerpatent verfügen.

 

Um eine entsprechende Anzahl von Schiffsführern für den Ernstfall zur Verfügung zu haben, wurde der heurigie Lehrgang des BF-Kommandos wiederum mit Kameraden der FFR beschickt. Die Ausbildung erfolgte bei der FF-Garsten (Theorie) und beim Feuerwehrstützpunkt in Landshaag/Donau (Theorie und parktische Ausbildung). Die anschließende Prüfung beim Amt der Oö. Landesregierung wurde in Landshaag abgenommen.

 

Von Seiten der FFR wurde der Lehrgang von folgenden Kameraden erfolgreich absolviert:

 

HBI Thomas Schwingshackl

BI Jügen Kerbl

HBM Tobias Stockenreitner

HFM Rene Garstenauer

(ts)

THL-Leistungsprüfung!

Am Samstag, 28.09.2013 fand beim Feuerwehrhaus die THL-Leistungsprüfung (Technische Hilfeleistung)  in Bronze, Silber und Gold statt.

 

THL: Bei dieser Leistungsprüfung handelt es sich um einen simulierten Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person! Geprüft wird hier zum einen das Wissen über die in den Fahrzeugen gelagerten Gerätschaften und zum anderen das vorgehen bei einem Verkehrsunfall. Beim Aufbau von E-Generator, Beleuchtung, 2facher Brandschutz und das vorgehen mit dem Hydr. Rettungsgerät wird der Fokus auf perfekte Handhabung der Geräte und die zusammenarbeit der einzelnen Männer gelegt!

 

In Bronze sind die Kameraden Brandecker Reinhard, Haider Erich, Filipovic Josef und Stockenreitner Tobias angetreten.

 

In Silber die Kameraden Dietinger Walter, Haas Christian, Lumplecker Franz, Schink Patrick, Schwingshackl Thomas und  Stinglmeier Roland.

 

In Gold die Kameraden Schwaiger Alexander und Weinmayr Michael.

 

Die Kameraden wurden durch OBI Sulzner Wolfgang verstärkt. Das Bewerter-Team bestand aus Abschnittsfeuerwehrkdt. Hack Josef,

                                                                        OBI  Kerschbaumsteiner, sowie

                                                                        HBI Scharrer.

 

Nach der Begrüßung durch Kommandant Schwingshackl und Hauptbewerter Hack wurde die Leistungsprüfung in Bronze gestartet, anschließend die Leistungsprüfung in Silber und Gold durchgeführt.  Alle Teilnehmer legten bei der Gerätekunde, Fragen und der praktischen Übung eine Top Leistung an den Tag, und erlangten deshalb auch die entsprechenden Leistungsabzeichen, die - nach dem Herstellen der Einsatzbereitschaft der Fahrzeuge und Geräte - vom Bewerter-Team an die Kameraden übergeben wurden. (aha)                                                       

 

Feuerwehrausflug 2013 nach Gmunden

Der diesjährige Feuerwehrausflug führte nach Gmunden am Traunsee zu einem gemütlichen Beisammensein.

Am 14. September 2013 fand der heurige Feuerwehrausflug nach Gmunden am Traunsee statt. Diesmal wurde nur ein kleines Programm gewählt, um möglichst viele Kameraden zur Teilnahme zu animieren.

 

Um 09.00 Uhr ging es mit dem Bus vom Feuerwehrhaus los, über Grünburg, Kirchdorf, Ziehberg nach Gmunden. Die 24-köpfige Gruppe fand sich dann um 11.45 Uhr zur Schiffsfahrt am Rathausplatz Gmunden ein. Bei bewölktem Wetter ging es weiter zur Traunseerundfahrt bis zum Landgasthaus Grünberg, wo das Mittagessen eingenommen wurde.

 

Anschließend ging es zurück auf den Rathausplatz wo noch einige Zeit zum Verweilen blieb. Um 17.00 Uhr ging es dann zurück nach Reichraming. Alle Teilnehmer bestätigten einen gemütlichen, stresslosen Ausflug!

(ts)

Motorradrennen Großraming

Die FF Großraming hat für 07.09. und  08.09.2013 die FF Reichraming um Unterstützung beim Motorradrennen mit KLF (Kleines Löschfahrzeug) und
Mannschaft ersucht.

 

Am Samstag, 07.09.2013 um 08:00 Uhr begann der Tag mit der Information über den Trainingstag, Positionierung der einzelnen Posten und Fahrzeuge sowie Aufgaben und Befehle. Wir wurden mit unserem KLF bei der Rundbrücke mit dem Auftrag der Sperre der Neustiftgrabenstrasse, sowie Brandschutz und techn. Sicherungsaufgaben stationiert.

 

Bereits im Laufe des Vormittags wurden wir zu zwei Einsätze befohlen, die aber glimpflich ausfielen. Um ca. 14:30 Uhr, es waren gerade die Rennautos auf der Strecke, kam dann der Befehl sofort zur Raika-Kurve auszurücken, um die dortigen Kräfte zu Unterstützen, die wegen eines schweren, tragischen Unfalls mit mehreren Verletzten dort gebunden waren. Im Anschluss daran wurde das weitere Training abgebrochen.

 

Situationen wie diese, mit so vielen Verletzten, sind für jeden Kameraden ein schwer verarbeitbares Erlebnis, daher war auch ein Kriseninterventions-Team vor Ort. (aha)

Kameradschaftsabend mit unserer Reserve

Am Freitag den 06.09.2013 fand ein Informations- und Kameradschaftsabend mit unseren Kameraden der Reserve statt. Da man mit dem vollendeten 65. Lebensjahr im Feuerwehrdienst vom Aktiv- in den Reservestand wechselt und dadurch oftmals das regelmäßige Zusammentreffen mit den aktiven Kameraden bei Übungen, Einsätzen etc. verloren geht, hat BI Ahrer Anton und OBM Bichler Josef zu diesem Abend eingeladen. Im Mittelpunkt stand das Miteinander in der Feuerwehr.

 

Kommandant, HBI Schwingshakl Thomas stellte nach der Begrüßung das neue Kommando vor, gab einen Überblick in die Zukunft der FF Reichraming und führte einen Rundgang mit den Kameraden, gespickt mit Episoden aus deren aktiver Feuerwehrdienstzeit, durch das 2008 neu errichtete Feuerwehrhaus durch. Ein anschließendes geselliges Zusammensitzen rundete den Abend ab.

 

Sinn dieses Abends ist es, so Zugskdt. Ahrer, den in regelmäßigen Treffen stattfindenden respektvollen und kameradschaftlichen Umgang zwischen Jugendgruppe, Aktiven und Kameraden der Reserve zu fördern und zu festigen!

(aha)

Kommunikation & Koordination

Bezirkshauptfrau besucht die Feuerwehr Reichraming

Am 4. September 2013 fand mit Bezirkshauptfrau Mag. Cornelia Altreiter-Windsteiger, in Begleitung von Mag. Johanna Lang, Leiterin der Sicherheitsabteilung, ein Koordinationsgespräch mit der Feuerwehr Reichraming statt. Ziel war es, die örtlichen Gegebenheiten sowie Gefahrenzonen im topografischen Bereich zu erörtern und einem Lokalaugenschein zu unterziehen. Neben der Problematik der Schotteranlandungen Rückstaubereich des Reichramingbaches, welche eine aus Sicht der Feuerwehr gefährliche Höhe erreicht haben, wurden auch einsatztakische Überlegungen im Bereich des Reichraminger Hintergebirges besprochen.

"Durch die großen Schotteranlandungen ist die Bachsole im Rückstaubereich auf eine gefährliche Höhe angestiegen", befindet Kdt. Thomas Schwingshackl. Ein weiters Jahrhundert-Hochwasser könne so nicht mehr ausreichend vom Kraftwerk Losenstein reguliert werden, befürchtet die Feuerwehr nicht zuletzt auch aufgrund der Erfahrungen aus dem Jahr 2002. Die Gefahr, dass Teile des eher dicht bewohnten Ortszentrums unnötig überflutet werden könnten scheint derzeit gegeben.

 

Weitere Themen waren die Schlagkraft der Feuerwehr im Nationalparkgebiet, welche aufgrund der schwierigen Kommunikationsmöglichkeit beeinträchtigt wird, sowie die künftige Fahrzeugausstattung der Wehr. Derzeit steht definitiv nur ein geländegängiges Fahrzeug zur Verfügung: Nämlich ein 32-Jahre alter Puch G.

(ts)

Kinderferienaktion der Gemeinde bei der Feuerwehr

Auch heuer fand im Rahmen einer Kinder-Ferienaktion der Gemeinde Reichraming wieder ein Besuch bei der Feuerwehr statt. Rund 25 Kinder verbrachten mit ihren Eltern einen Nachmittag bei ihrer Feuerwehr

Bootfahrt an der Enns mit der Wasserwehr Reichraming
Bootfahrt an der Enns mit der Wasserwehr Reichraming

Kommandant HBI Thomas Schwingshackl brachte in seiner Begrüssung zum Ausdruck, dass Spiel und Spaß bei der Feuerwehr ebenso Platz hätten, wie eine straffe Ausbildung und ein hoher Grand an Professionalität.

 

Jugendbetreuer HBM Jürgen Klausberger organisierte für die jungen und junggebliebenen Gäste gerne angenommene Spiele wie Klettern, Bootfahren, Zielspritzen und Ausfahrten mit den Feuerwehrfahrzeugen.

Gemeindevorstand Huber Brigitte sorgte mit ihrem Team für eine gesunde Verpflegung der Gäste und freute sich über die rege Teilnahme.

-ts-

90-Jahre FF-Pechgraben


Am Freitag, den 02.08.2013 feierte die FF-Pechraben ihr 90-ig jähriges Bestehen. Beim Festakt im Pfarrsaal Großraming wurde ein moderierter Fotorückblick unter musikalischer Begleitung der Musikkapelle Pechgraben abgehalten. Festreden und das Absingen der Landeshymmne folgten. Danach wurde am Großraminger Ortsplatz eine Einsatzübung der FF-Pechgraben in Zusammenarbeit mit den Nachbarfeuerwehren durchgeführt. Den Abschluß bildete die Präsentation der verschiedenen Stützpunktfeuerwehren des Abschnitts Weyer.

 

Die FF-Reichraming war als Waldbrandstützpunkt mit ihrem Waldbrand-Anhänger und den Flughelfern Brunthaler Michael, Blasl Franz und Kerbl Jürgen vor Ort. Die Reichraminger Flughelfer konnten den großen und kleinen Zusehern die vielfälltigen Gerätschaften, welche bei einem Waldbrand eingesetzt werden können, sowie die aufwendige Arbeit mit Hubschraubern näherbringen. (aha)

 

 

Damen-Seidl-Freitag 2013!

Freitag den 09.08.2013 war es wieder soweit: Die Kameraden der 1. Gruppe luden ihre Freundinnen und Frauen zum "Damen-Seidl-Freitag." Zugs-Kdt. BI Anton Ahrer konnte wieder viele Kameraden mit Ihren Freundinnen und Frauen begrüßen. Der Beginn des Abends erfolgte durch einen Vortrag über Baby und Kinder Erste Hilfe Maßnahmen. Vortragender war Rot-Kreuz Mitarbeiter Weinmayr Peter, dem hier auf diesem Wege nochmals herzlichen Dank für den interessanten Vortrag ausgesprochen wird!

 

Kdt. Thomas Schwingshackl nahm die Gelegenheit wahr, kurz das neue Kommando der FFR vorzustellen.

 

Anschließend bedankte sich der BI Ahrer speziell bei den Freundinnen und Frauen der FF-Kameraden für ihre Mithilfe bei den diversen Veranstaltungen im abgelaufenen Jahr bei der Feuerwehr - auch an diesem Abend haben etliche Frauen für die unentgeltliche Verköstigung der Teilnehmer gesorgt. Ebenso gebührt ihnen Dank für die vielen Stunden die sie alleine Verbringen mussten, da Ihre Freunde und Ehemänner ihren Dienst in der Feuerwehr bei Übungen, Einsätzen, etc. versahen. Kdt. Thomas Schwingshackl, Kdt-Stv. Wolfgang Sulzner und Zugs-Kdt. Ahrer nahm diese Gelegenheit auch zum Anlass Kameraden Bichler Josef herzlich zu seinem Geburtstag, der genau auf diesem Tag fiel, zu gratulieren. 

 

FF-Kamerad Prenn Christian, der beim Roten Kreuz die Funktion eines Gkdt. ausübt, stellte als ausgebildeter Sanitäter das ab 1. September 2013 auch in Reichraming installierte Programm "First Responder" des Roten Kreuzes vor. Er fungiert in Reichraming als Koordinator dieser Neuen Einrichtung!

Mit der Eröffnung des Käse-Buffet´s ging es in den gemütlichen Teil des Abends. (aha)              

Gemeinsam-Sicher-Feuerwehr

VS-Direktorin Elfriede Hinterplattner mit Kdt. Thomas Schwingshackl und Kdt.-Stv. Wolfgang Sulzner
VS-Direktorin Elfriede Hinterplattner mit Kdt. Thomas Schwingshackl und Kdt.-Stv. Wolfgang Sulzner

 

Der Oö. Landes-Feuerwehrverband und das Land Oberösterreich möchten mit dem Projekt „GEMEINSAM.SICHER.FEUERWEHR“ eine nachhaltige Partnerschaft für Brand- und Katastrophenschutzerziehung in Kindergärten und Schulen in ganz Oberösterreich eingehen. Bereits 2011 wurde ein diesbezügliches Entwicklungsprojekt "Feuerwehr und Schule" gestartet, aus dem nun das Projekt "Gemeinsam.Sicher.Feuerwehr" hervorgegangen ist.



In Zusammenarbeit mit dem Institut Retzl GmbH wurde ein Paket mit Aus-bildungsunterlagen und Arbeitsmaterialien entwickelt. Diese wurden bereits vom Kommandanten und seinem Stellvertreter an den lokalen Kindergarten und die Volksschulen verteilt.

(ts)

Elternabend der Jugendfeuerwehr!

Um unsere Jugendgruppe wieder mit interessierten Nachwuchs zu verstärken, fand auf Einladung der Feuerwehr, am 27.06.2013 um 19:00 Uhr ein Elternabend statt. Sechs Buben haben mit Ihren Eltern diesen Termin wahrgenommen. Kdt. Thomas Schwingshackl gab nach der Begrüßung einen allgemeinen Einblick in die Aufgaben, Einsätze und Ausrüstung der FF Reichraming. Beim anschließenden Rundgang durch das Feuerwehrhaus konnten sich die Gäste  über die verschiedenen Fahrzeugtypen und deren reichhaltigen Ausrüstungsgegenstände einen Überblick verschaffen. Der letzte Punkt dieses Abends war speziell der Jugendgruppe gewidmet. Kdt.-Stv. Wolfgang Sulzner und Jugendbetreuer Jürgen Klausberger gaben in einem Jahresüberblick die Abläufe, Termine, Bewerbe und Tätigkeiten der Jugendgruppe an die Teilnehmer weiter. 

 

Mit einer Rundfahrt im Feuerwehrauto, Kuchen und Kaffee für die Eltern klang dieser Abend aus. Die Kameraden der Feuerweher Reichraming würden sich freuen, wenn alle teilnehmenden Buben in die Jugendgruppe eintreten würden! (aha)

Erste-Hilfe-Kurs!

Vom 17.05.13 bis 19.06.13 wurde ein 16stündiger Erste Hilfe Kurs mit den Feuerwehrkameraden durchgeführt. Der Vortragende, Aschauer Hermann, vom Roten Kreuz, Ortsstelle Ternberg, konnte den Grundkurs sowie Neuigkeiten und Änderungen zum Ersthelfer an 16 wissbegierige Teilnehmer weitergeben! Beim Abschlussabend am 19.06.2013, konnten sich der Kommandant und sein Stellvertreter - Thomas Schwingshackl und Sulzner Wolfgang - bei den Teilnehmern für deren Interesse und beim Vortragenden mit einem kleinen Präsent bedanken!(aha)

Feuerwehrfest der FF-Reichraming von 26.04. - 28.04.2013

Auch heuer wurde das fast schon traditionelle Feuerwehrfest der FF-Reichraming gefeiert! Am Freitag, 26.04.2013 mit der "Blaulichtdisco" mit DJ-ED für die jung gebliebenen. Am Samstag, 27.04.2013, begann der Tag bereits wieder um 08:00 Uhr mit der Feuerlöscher Überprüfung, am Abend ab 20:30 Uhr startete dann der bekannte "Florianitanz"! Und schließlich fand am Sonntag ab 10:00 Uhr der Feierliche Festgottesdienst, gestaltet von Hr. Pfarrer Marian Tatura, statt. Danach  wurde, durch die hervorragenden musikalischen Qualitäten der Musikkapelle Reichraming, unser Frühschoppen abgehalten. Den Ausklang unseres Festes gestaltete die Band "Non-Stop", die auch den "Florianitanz" am Samstag zu einem Erlebnis machte. Das Organisations-Komitee bedankt sich ausdrücklich bei den Gästen, die dieses Fest besucht und dadurch auch mitgestaltet haben. Die FF-Reichraming möchte sich auf diesem Wege besonders bei den Frauen/Freundinnen der Feuerwehrkameraden für die Unterstützung an den Vorbereitungen sowie beim Fest bedanken! Besonderer Dank gebührt natürlich auch allen Reichramingerinnen und Reichraminger, Unternehmen - Unternehmen des ganzen Ennstales -  die ebenfalls bei den Vorbereitungen sowie beim Fest tatkräftig mitgearbeitet haben, oder mit Spenden die Feuerwehr Reichraming unterstützt haben!

Ehrung für unseren scheidenden Kommandanten Kurt Klausberger

v.l.n.r: BR Josef Hack, HBI Kurt Klausberger mit Frau, der neue Kommandant HBI Thomas Schwingshackl und OBR Max Presenhuber
v.l.n.r: BR Josef Hack, HBI Kurt Klausberger mit Frau, der neue Kommandant HBI Thomas Schwingshackl und OBR Max Presenhuber

Nach Abschluss der Wahlen der neuen Kommandanten bei den 44 Feuerwehren im Bezirk Steyr-Land, fand am 19.4.2013 im GH Weidmann eine kleine Ehrung der Kommandanten, die heuer ihre Funktion – teils nach jahrzehntelanger Tätigkeit – zurückgelegt haben, statt. Bei 17 Feuerwehren des Bezirkes Steyr-Land kam es zu einem Führungswechsel.

OBR Max Presenhuber lud zu dieser Ehrung die 17 ehemaligen und die 17 neuen  Kommandanten mit Begleitung ein. Darunter auch den „alten“ und „neuen“ Kommandanten der FF-Reichraming Thomas Schwingshackl und Kurt Klausberger samt Frau.
BFK Presenhuber sowie Bezirkshauptfrau Mag. Cornelia Windsteiger-Altreiter dankten für die geleistete Arbeit. Den ausgeschiedenen Kommandanten wurde eine Erinnerungsurkunde, ihren Frauen einen Blumenstrauß überreicht.

Florianifest 2013

Unser heuriges Feuerwehrfest findet vom 26. bis 28. April statt:

  • Freitag: Blaulicht-Disco mit DJ ED
  • Samstag: Feuerlöscher-Überprüfung, am Abend großer Florianitanz mit der Gruppe Non-Stop, Blaulichtbar, Weinlaube, Cocktailbar, Showeinlage,... 
  • Sonntag: Florianimesse mit Frühschoppen

Flur-Reinigungsaktion der Gemeinde

Die Feuerwehr beteiligte sich aktiv an der Flur-Reinigungsaktion der Gemeinde am 13. April 2013. Mit der Motorzille konnten wir auch schwer zugängliche Stellen von Müll säubern. Wie auf den Bildern ersichtlich waren auch unsere Nachwuchskräfte mit Einsatz und Fleiß im Einsatz.

Thomas Schwingshackl ist neuer Kommandant

HBI Thomas Schwingshackl
HBI Thomas Schwingshackl

Bei der Vollversammlung am 15. März 2013 wählten die Mitglieder der FF-Reichraming das neue Kommando.

 

Das bisherige Kommando (HBI Kurt Klausberg - Kommandant, OBI Andreas Kerschbaumsteiner - Kdt.-Stellvertreter, AW Herwig Zöserl - Kassenführer und AW Herbert Schlager - Schriftführer) legten ihre Funktionen zurück. Schriftführer Herbert Schlager, der sich als einziger für eine Wiederwahl zur Verfügung stellte, würdigte die herausragenden Leistungen seiner Kollegen:

 

Da heute drei führende Kameraden ihre Funktion beenden, möchten wir uns bei Ihnen für ihren Einsatz, für ihre Kameradschaft und für vieles andere bedanken, das sie für uns in den vergangenen Jahren, ja man kann sagen "Jahrzehnten", getan haben.

 

Herwig ist, wie bekannt, in Trattenbach aufgewachsen, und das ist wahrscheinlich der Grund, dass er Eigenschaften mitbringt, die man mit einem Trattenbecker in Verbindung bringt: Geradlinigkeit, Ehrlichkeit und Handschlagqualität. 18 Jahre verwaltet er jetzt die Finanzen unserer Feuerwehr mit Umsicht und Weitblick. Er hat ein Gespür für notwendige Investitionen ohne dabei das nötige Augenmaß zu verlieren. Trotz finanziell schwierigen Zeiten ist es ihm immer wieder gelungen, Finanzmittel aufzubringen, um notwendige Anschaffungen tätigen zu können. Abgesehen von seinem finanziellen Geschick war er ein ruhender Pol im Kommando, verlässlich in seinem Handeln und umsichtig in seinem Tun. Uns bleibt nur Danke zu sagen für alles, was du für die Feuerwehr getan hast.

 

Andreas, bei dir ist es ähnlich. Seit 15 Jahren bist du im engen Kommando, zuerst als Lotsenkommandant, und in den letzen 10 Jahren als Kommandant-Stellvertreter. Durch deine ruhige und besonnene Art kannst du brenzlige Situationen mit kühlem Kopf analysieren und durch deine hohe fachliche Kompetenz die richtigen Entscheidungen treffen. Vor allem in der Zeit, in der unser Kommandant beruflich oft verhindert und unser Riesenprojekt "Feuerwehrhausbau" voll im laufen war, hast Du mit hohem persönlichem Einsatz, aber auch mit der nötigen Ruhe, die Feuerwehr erfolgreich geführt. Dein Wissen und deine Kompentenz in der Feuerwehr und deine freundschaftliche Art haben Dich zu einem wichtigen Mitglied in unserem Kommando gemacht. Danke für alles.

 

Es gibt kaum einen anderen, der die Feuerwehr über so lange Zeit in führender Position mitgestaltet hat wie unser Kommandant Kurt Klausberger. Seit 30 Jahren war er ununterbrochen im Kommando, die letzten 13 davon unser Kommandant. Zuvor war er 9 Jahre Gruppenkommandant und danach 8 Jahre Kommandant-Stellvertreter. 30 Jahre in einer verantwortungsvollen Führungsposition ist ein Leistung, die man gar nicht hoch genug schätzen kann. Viele tausend Stunden hast du für die Feuerwehr gearbeitet, ob im verborgenen als "Mädchen für alles" oder in voller Herausforderung und Verantwortung. Besonders bei Groß-Schadensereignissen wie das Hochwasser 2002 und viele andere hast du mit Umsicht, Ruhe und unermüdlichen Einsatz unsere Feuerwehr geführt. Aber eines möchte ich besonders herausheben, was nicht selbstverständlich ist: Dein ständiger Einsatz für die Kameradschaft der Feuerwehr. Für dich war immer klar, dass die Kameradschaft der wichtigste Pfeiler der Feuerwehr ist, wichtiger als alles andere. Nur der Zusammenhalt in der Feuerwehr, das übernehmen von Verantwortung füreinander und die wechselseitige Werschätzung ist das Fundament jeder Gemeinschaft, auf der man aufbauen kann. Und dafür hast Du dich die ganze Zeit über im besonderen Maße eingesetzt.
Wenn es in der Feuerwehr so etwas gäbe wie den "Oskar für das Lebenswerk", dann würdest du ihn bekommen. Danke für alles.

 

Danach wurde das neue Kommando gewählt:

 

  • HBI Thomas Schwingshackl - Kommandant
  • OBI Wolfgang Sulzner - Kommandant-Stellvertreter
  • AW Christian Haas - Kassenführer
  • AW Herbert Schlager - Schriftführer