Weihnachtsfeier der FF-Reichraming!

Wie jedes Jahr fand auch heuer wieder unsere Weihnachtsfeier in besinnlich, fröhlicher Stimmung, am Sonntag, 14.12.2014 im GH Aglas statt!

 

Kommandant HBI Schwingshackl Thomas konnte am Beginn der Feier Bürgermeister Haslinger Reinhold sowie unseren Pfarrer Tatura Marian begrüßen. Beide Herren bedankten sich mit launigen Worten bei der FF für die freiwillige Arbeit im Jahr 2014!

Die adventlich, besinnliche Weihnachtsfeier, gestaltet von unserem Schriftführer AW Schlager Herbert, wurde musikalisch durch die drei Mädchen, Brandecker Anna-Maria, Katharina und Magdalena Sulzner untermalt, sowie durch Advent- und Weihnachtsgedichte, vorgetragen durch unseren Kommandanten HBI Thomas Schwingshackl, AW Herbert Schlager und HBM Michael Brunthaler festlich, feierlich begangen und mündete dann beim gemütlichen Zusammensitzen.

 

Das Kommando und die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Reichraming bedanken sich sehr herzlich bei der Bevölkerung von Reichraming für das uns entgegengebrachte Vertrauen im Jahr 2014!

 

Wir wünschen allen Reichramingerinnen und Reichramingern fröhliche Weihnachten und ein gutes neues Jahr 2015!

(aha)

Christbaumaufstellen!

Wieder geht ein Jahr, geprägt von zum Teil schwierigen Einsätzen, aufwendiger Übungstätigkeit und notwendigen Instandhaltungstätigkeiten von Gerätschaft, Fahrzeugen und Feuerwehrhaus zu Ende. Aber auch ein Jahr schöner Momente, wie das Wiedertreffen von Mitbürgern anlässlich der Haussammlung, die dankbaren Gesten von  Menschen denen wir Helfen konnten und natürlich die unter uns Feuerwehrmännern bestehende Kameradschaft.

 

Da gehört dann auch das traditionelle Christbaumaufstellen vor dem ersten Advent Wochenende dazu, das die Gruppe 1 am 28.11.2014 durchführte.

 

 

Wir wünschen der Reichraminger Bevölkerung einen besinnlichen, stressfreien Advent! (aha)

Traditioneller Wandertag am Nationalfeiertag der FF und der Naturfreunde!

Auch heuer, am 26.10.2014, wurde wieder unser Traditioneller Wandertag der FF-Reichraming in Zusammenarbeit mit den Reichraminger Naturfreunden durchgeführt!

 

Wie schon in den letzten Jahren haben auch heuer wieder unsere Kameraden der FF-Reichraming,OBI Sulzner Wolfgang und für die Naturfreunde, HFM Garstenauer Walter diesen Wandertag Organisiert.Trotz des sehr guten Wanderwetters waren heuer etwas weniger Wanderfreudige Reichraminger unterwegs!

Die sehr gute Bewirtung durch die Naturfreunde an der Labstelle und der schönen Streckenführung ergab natürlich eine Top Stimmung unter den Wanderern. Der Abschluss im Feuerwehrhaus, wo die Kameraden der Feuerwehr bereits die großen Kochtöpfe mit allerlei herzhaften Genüssen bereithielten, steuerte das i-Tüpfelchen zu diesem Wander-Erlebnis bei!

Vielleicht sind wir nächstes Jahr wieder eine größere Gruppe die unseren Nationalfeiertag auf diesem Wege begeht!!! (aha)

Ausbildung und Familienabend! Gelungener Mix der FF-Reichraming!

Am Freitag, 17.10.2014 durfte FF-Kommandant HBI Schwingshackl Thomas zahlreiche Kameraden mit ihren Familien zum Familienabend, integriert in unsere 4. Hauptübung, begrüßen.

 

Dieser gelungene Abend fand mit unseren Kameraden und ihren Familien in bester Stimmung, auf dem Hausboot der Fa. AIGNER statt. Die weitestgehend geheim gehaltene Hauptübung, ausgearbeitet von OBI Sulzner Wolfgang wurde  in Zusammenarbeit mit den Wasserwehr-Stützpunkten des Bezirkes Steyer-Land durchgeführt.

 

Übungsablauf: Brand auf dem Hausboot der Fa. AIGNER, Alarmierung der Einsatzkräfte der FF-Reichraming sowie Alarmierung der einzelnen Wasserwehr-Stützpunkte. Transport eines Angriffstrupps mit schwerem Atemschutz und einem Hochdrucklöschgerät zur Brandbekämpfung auf das Hausboot. Beginn der Evakuierung der eingeschlossenen Personen vom Hausboot durch die FFR. Außen-Löschangriff durch das A-Boot der FF-Losenstein mit zwei C-Rohren. Unterstützung der FF-Reichraming durch die Boote der inzwischen laufend eingetroffenen anderen Wasserwehr-Stützpunkte bei der Evakuierung der fast 60 an Bord befindlichen Personen.

 

Nach erfolgreicher Personenrettung und Brandbekämpfung wurde das manövrierunfähige Hausboot - links und rechts durch je ein FF-Boot - gesichert und anschließend zur Anlagestelle geschleppt.

 

Da von der Hauptübung sehr wenige Kameraden Kenntnis hatten war der Übungsablauf zum Teil sehr realitätsnah. Die einfallende Dunkelheit und auch die Sperre der B115 trug hier noch das Ihrige dazu bei. Trotzdem kann diese Übung sehr positiv beurteilt werden.

 

Die Zusammenarbeit der einzelnen Wasserwehr-Stützpunkte hat sich bei dieser Übung ausgezeichnet dargestellt. HAW Blumenschein von der FF-Dietach, Wasserwehrbeauftragter des BFK Steyr-Land kann von dieser Stelle für den eingeschlagenen Weg zur Förderung der Ausbildung und Übungstätigkeiten zum Wohle unserer Bevölkerung nur gratuliert werden!

 

Beim anschließenden gemütlichen Ausklang dieses Abends am Hausboot bedankte sich der Kommandant nochmals bei allen eingesetzten Kameraden der verschiedenen Wehren. Ganz besonders aber wieder bei unseren Frauen, die ein ganz großer Rückhalt bei allen Aktivitäten und Einsätzen in der FF-Reichraming sind!

 

Ein Danke auch an die Fa. AIGNER für die Unterstützung unserer Feuerwehr!

(aha)

Ausbildung: Gruppenkommandanten-Lehrgang 2014

Vom 13.10 bis 17.10.2014 hat unser Kamerad BI Kerbl Jürgen den Gkdt.-Lehrgang an der OÖ. Landesfeuerwehrschule besucht und den Lehrgang mit sehr gutem Erfolg abgeschlossen.

 

Wir Gratulieren sehr herzlich dazu!


Es sollte auch wieder einmal daran gedacht werden, das z.B. dieser Gkdt.-Lehrgang für den einzelnen Kameraden eine Woche URLAUB bedeutet! "Nur" damit der Feuerwehrmann eine entsprechende Ausbildung vorweisen kann um unseren Gemeindebürgern in jeder Situation eine entsprechende Hilfeleistung zukommen zu lassen!


Danke an alle Kameraden die die Ausbildung in der Wehr oder in der LF-Schule motiviert und tatkräftig in Anspruch nehmen! (aha)


Ausbildung: 4 Neue Maschinisten!

Am Freitag, 03.10.2014 und am Samstag, 04.10.2014 haben 3 Kameraden unserer Feuerwehr die Grundausbildung zum Maschinisten in Ternberg erfolgreich absolviert:


                                     OFM Brandecker Hans-Peter

                                     PFM Schink Kurt

                                     OFM Schink Patrik

Den Grundlehrgang zum Maschinisten, allerdings in Garsten, hat erfolgreich absolviert:                      

                                     FM Kronsteiner Rudolf  

   

Das Kommando wünscht allen vieren viel Freude und Motivation für die zukünftige Arbeit in der Feuerwehr Reichraming!

(aha)     

   

Ausbildung: Herbstübung der FF-Großraming!

Auf Einladung der FF-Großraming konnten wir am Samstag, 04.10.2014 an deren Herbstübung mit unserem TLF und 7 Mann Teilnehmen!

 

Das vollbesetzte TLF rückte um 17:01 Uhr lt. Alarmplan zu dieser Übung aus. Der Befehl von der Übungsleitstelle beorderte uns zum Brandobjekt, dem GH Salzwimmer. Laut unserem Einsatzbefehl errichteten wir eine Löschleitung von unserem TLF bis zum Verteiler, der ausgerüstete Atemschutztrupp ging dann mit einem C-Rohr zur Brandbekämpfung vor.


Nach kurzer Zeit wurde der AT-Trupp zur "Menschenrettung aus der Disco" angefordert. Mit zahlreichen anderen AT-Trupps gelang es sehr rasch, die vielen "Gäste der Disco" aus dem verrauchten Gebäude ins Freie zu Retten.


Die unterschiedlichen Aufgaben die die anwesenden Feuerwehren bekommen hatten wurden in einer knappen Stunde erfolgreich abgearbeitet.


Ein Dank an die Kameraden der FF-Großraming für die Einladung zur Übung und  anschließenden "Verpflegung." Ebenso Dank an unsere Kameraden die wieder sehr professionell ihre Aufgaben gemeistert haben!

(aha)


Ausbildung: Gruppenübung der Gruppe 1!

Am Freitag, 03.10.2014 fand die Übung der Gruppe 1 statt!

Übungsziel: Herstellen von Mittelschaum für z. B. Fahrzeugbrände, Herstellen von Leichtschaum durch den Hochleistungs-Lüfter!


Der Gkdt. Stockenreitner Tobias und sein Stv. Dietinger Walter konnten zu dieser Übung 5 Mann begrüßen. Nach einer kurzen Vor.- und Rückschau auf Termine und Neuigkeiten in der FF wurde mit der Praktischen Umsetzung des Übungszieles begonnen. Als erstes wurde mit unserem Unfallfahrzeug ein PKW-Brand simuliert und mit dem Mittelschaumrohr Fachgerecht gelöscht. Anschließend Probierten wir mit unserem Hochleistung-Lüfter die Herstellung von Leichtschaum. Dies konnte sehr rasch, jeder Handgriff hat gesessen, durchgeführt werden! Nach ca. 2 Stunden wurde die Gruppenübung mit dem Herstellen der Einsatzbereitschaft beendet! (aha)


Planung für Übungsfahrten mit den Feuerwehrzillen, in Reichraming zur Wasserwehrgrundausbildung.

FF Ternberg       2 Zillen     am Sa.11.10.2014       ab 14:00 Uhr



Voranmeldung bei Sulzner Wolfgang

Erntedankfest der Pfarre Reichraming

Auch heuer war die Feuerwehr wieder beim Entedankfest der Pfarre Reichraming geladen

Beim heurigen Erntedankfest der Pfarre Reichraming war auch die Feuerwehr wieder mit einer starken Abordnung vertreten.

 

Die Teilnahme an dieser jährlichen Veranstaltung hat mittlerweile Tradition und ist ein kräftiges Lebenszeichen einer dörflichen Kultur in Reichraming.

 

Im Anschluss an den Gottesdienst gab es ein gemütliches Beisammensein im Pfarrheim.

(schw)

_________________________________________________________________________

Ausbildung: Gruppenübung der 3. Gruppe

Donnerstag, 18. September 2014. Heute folgten 8 tapfere Mannen aus der Gruppe 3 der Einladung zur Gruppenübung von Gkdt. Schwaiger Alexander.

 

Bei einem kurzen Briefing im Zeughaus wurden alle anstehenden Termine und aktuelle Themen in der Feuerwehr an die Kameraden weitergegeben.

 

Übungsannahme für heute ist ein LKW-Brand!

Der abgestellte Holzzug unseres Kameraden Haselsteiner Fritz wurde kurzerhand zum Brandobjekt auserkoren. Die schwer zugängliche Böschung zum Reichramingbach stellte nicht wirklich ein Problem dar. Auf die Löschwasserentnahme aus dem TLF-A 2000 wurde bewusst verzichtet. Die Zubringerleitung war ruckzuck aufgebaut und es konnte die "Brandbekämpfung" mit Schaumangriff und einem C-Rohr gestartet werden.

Durch die reibungslose Zusammenarbeit aller Kameraden konnte die gestellte Aufgabe zeitgerecht erledigt werden.

Kompliment an die ganze Gruppe!

Weiters durften wir einen neuen Kameraden in unserer Gruppe begrüßen: PFM Schink Kurt.

Mit dem neuen Florianijünger in unserer Runde, fand die heutige Gruppenübung einen gemütlichen Ausklang... (scha)

 

Vorbereitung zum Grundlehrgang!

Den Abschluss zur Vorbereitung für den  Grundlehrgang bildete am Mittwoch, 27.08.2014 die praktische Übung sowie ein kurzes Formalexerzieren unserer 3 Grundlehrgangs-Teilnehmer!


FM Ahrer Philip, FM Oberforster Andreas und PFM Schink Kurt konnten nach einer mehrwöchigen theor. sowie prakt. Ausbildung als Vorbereitung zum Grundlehrgang ihre Abschlussübung abhalten! 2 Tage später, am 29. und 30. August 2014, besuchten unsere 3 Feuerwehrmänner den Grundlehrgang des Bezirks Steyr-Land in Dambach. Alle 3 Kameraden absolvierten diesen Lehrgang mit Ausgezeichnetem Erfolg!

Das Kommando Gratuliert den Kameraden sehr herzlich zu dieser ausgezeichneten Leistung! (aha)




23. Bezirks-Feuerwehr-Jugendlager in Ternberg!

Am  Freitag, 15.08.2014 bis Sonntag, 17.08.2014 fand das Feuerwehr- Jugendlager des Bezirks Steyr-Land in Ternberg statt!


An diesem Feuerwehr-Jugendlager nahm auch die Jugendgruppe der FF Reichraming, unter der Leitung von Jugendbetreuer HBM Klausberger Jürgen teil.

Das vielfältige Lagerprogramm vom besichtigen des Museumsdorfes Trattenbach, A-Boot fahren, einer Lagerolympiade, Vorführung der Polizei mit der Hundestaffel, Vorführungen der Feuerwehren, Siegerehrungen, Lagerfeuer im Zeltdorf sowie der Feldmesse am Sonntag wurde von den zahlreichen Jugendfeuerwehrleuten wieder sehr positiv aufgenommen. Besonders das Spielerische miteinander der Feuerwehrjugend, außerhalb des Feuerwehr Alltages an diesen drei Tagen, soll ja Freundschaften fördern und festigen! (aha)

Kameradschafts-Nachmittag der 1. Gruppe

Am Samstag,  23.08.2014, führte die 1. Gruppe eine Radausfahrt zur "Großen Klause" durch.

Das gemeinsame Radeln mit unseren Frauen und Freundinnen, sowie das gemütliche Zusammensitzen außerhalb des Feuerwehrdienstes in der rustikalen Hütte der Zellan`s sollte die  Kameradschaft und auch dem privaten Umgang miteinander förderlich sein. Der sehr gemütliche Nachmittag - trotz zum Teil heftigen Regens - wurde durch unseren Harmonika spielenden Lehrer, Brandecker Reinhard und den anwesenden Musikern zusätzlich abgerundet! (aha)

Kinderferienaktion bei der Feuerwehr!

Auch heuer war die Feuerwehr Reichraming wieder Gastgeber einer Kinder-Ferienaktion der Gemeinde Reichraming!

 

Kommandant HBI Schwingshackl Thomas und die Organisatorin der Gemeinde, Gemeindevorstand Huber Brigitte, konnten am Nachmittag des 06.08.2014 ca. 40 Kinder mit ihren Eltern begrüßen. Die vom Jugendbetreuer HBM Klausberger Jürgen mit Teilen seiner Jugendgruppe, sowie etlichen Feuerwehrmännern vorbereiteten Spiele und prakt. Übungsmöglichkeiten wie Bootfahren, Hochdruckspritzen, Zielspritzen, Klettern etc., wurden sehr gut angenommen,  ebenso das Rettungsfahrzeug vom Roten Kreuz, welches von Prenn Christian mit seinen Kollegen vorgestellt wurde.

 

Gemeindevorstand Huber Brigitte mit ihrem Team sorgte anschließend noch für die notwendige Stärkung der kleinen und großen Gäste!

(aha)

 

 

Spreizen und Schneiden mit Fa. Weber

Kennenlernen von Leistungsdaten und Einsatzmöglichkeiten der neueren Hydr. Rettungsgeräte Generation durch die beiden Instrukteure Hr. Linner Franz und Hr. Niederhofer Robert  von der Fa. Weber -Hydraulik(Feuerwehrkameraden der FF-Losenstein), am Mittwoch, 23.07.2014!

 

Wir konnten hier mit den verschiedenen Spreizern, Scheren und Rettungszylindern der unterschiedlichsten Leistungsstufen, an unserem doch schon sehr massiv zerschnittenen Übungs-Bus, diverse Einsatzmöglichkeiten der Geräte über die beiden Instrukteure durchführen.

 

Ein Danke an unseren HFM Filipovic Josef, Mitarbeiter der Fa. Weber, der hier wieder sehr tatkräftig zum Zustandekommen dieses Termins beigetragen hat. Ein großes Danke auch an die Fa. Weber Hydraulik für die Unterstützung sowie den beiden Instrukteuren Linner Franz und Niederhofer Robert!

(aha)

Einsatzübung "Busunfall, viele Verletzte"

Großangelegte Einsatzübung des Roten Kreuzes mit den Dienststellen der Bezirke Steyr-Land, Steyr-Stadt und Kirchdorf am Samstag, 31.05.2014 an der Anzenbacher Landestrasse. Für unsere Feuerwehr eine willkommene Gelegenheit die Zusammenarbeit mit dem Roten Kreuz sowie zusätzlichen Feuerwehren in großem Umfang zu Üben.

 

Für unsere Kameraden wurde diese Übung zu einer großen Herausforderung in Richtung physischer und psychischer Belastung, durch die notwendige Rettung von über 40 Verletzten - die durch Mitarbeiter des Roten Kreuzes optimal auf "verletzt" geschminkt worden waren, sowie das zum Teil sehr realistische Verhalten der "Verletzten", Schreien und Jammern -  in einem Linienbus, der in einer steil abfallenden Strassenböschung, in extremer Schräglage zwischen Bäumen eingekeilt steckte, bei relativ hoher Lufttemperatur, leichtem Regen sowie beginnender Dunkelheit.

 

DANKE Kameraden für Eure hier wieder gezeigte, sehr professionelle Einstellung, Arbeit sowie Zusammenarbeit mit den Kameraden der FF-Losenstein, der FF-Steyr und dem Roten Kreuz!

 

Ablauf der Übung: Nach dem Eintreffen am Unfallort Eigensicherung herstellen, Erkundung durch den Einsatzleiter HBI Schwingshackl Thomas, sichern und stabilisieren des Unfallfahrzeuges, herstellen von Rettungswegen (Podest, Leitern), in Absprache mit RK Rettungsöffnung im Bus herstellen (Hydr. Rettungsgerät), lt. Vorgabe des zuständigen Arztes Beginn mit der Rettung der Verletzten (Schaufeltrage) und Übergabe an die Kameraden des Roten Kreuzes, zuletzt Bergung des Unfallfahrzeuges!

 

Fazit: Eine sehr gut organisierte, mit über 200 "Verletzten" und Einsatzkräften sehr umfangreiche aber zielorientierte Übung. Aufgetretene "Problemchen" wurden und werden mit den Verantwortlichen der eingesetzten Organisationen besprochen, diskutiert und wenn notwendig verändert.

 

Großen Dank an die Kameraden der FF-Losenstein und FF-Steyr! Danke für die vielen Stunden der Vorbereitung der Übung und des Buses (Transport von Linz nach Reichraming, es mußten alle Scheiben und Flüssigkeiten entfernt werden, Positionierung am Unfallort etc.), an Prenn Christian vom Roten Kreuz und OBI Sulzner Wolfgang und BI Ahrer Anton.

 

Danke auch an die 3 Gkdt. HBM Stockenreitner Tobias, HBM Brunthaler Michael und HBM Schweiger Alexander mit ihren Mannschaften für das zerschneiden des Buses in containergerechte Stücke!

(aha)

 

 

 

Info-Gespräch mit der Gemeinde!

Am 16.07.2014 fand ein Aufklärungsgespräch mit dem Bürgermeister und Gemeindevertretern in unserem Feuerwehrhaus statt.

 

Thema dieser Besprechung: Wiederbenützung der ehemaligen Feuerwehrgaragen durch die FF Reichraming gemäß dem FFR-Erfordernisprogramm 2013 - 2018 für die Einrichtung eines Wasserwehr-, Waldbrandbekämpfungs- und KHD-Stützpunktes (KHD= Katastrophenhilfsdienst).

 

Unser Kommando, HBI Schwingshackl Thomas, OBI Sulzner Wolfgang, BI Ahrer Anton, BI Kerbl Jürgen, AW Weinmayr Michael und HBM Klausberger Jürgen nützte die Gelegenheit und stellte alle Aktivitäten der FF, auch die, die nicht so öffentlichwirksam und attraktiv sind, in einer 40-minütigen Präsentation vor. Für uns als Feuerwehr ist die Installierung, besonders des KHD-Stützpunktes, ein wichtiger Schritt um bei Katastrophen,  z. B. bei Hochwasser, unserer Bevölkerung besser und zeitgerechter mit Gerät und Material helfen zu können.

 

Wir hoffen daher auf eine Positive entscheidung der Gemeindevertreter!

(aha)

50er von Haselsteiner Friedrich!

Nach längerer Terminsuche konnte das Kommando unserem Kameraden Fritz Haselsteiner, am Montag 14.07.2014, nachträglich zu seinem 50. Geburtstag Gratulieren!

 

Haselsteiner Fritz steht seit 1979 im Aktivem Feuerwehrdienst der FF-Reichraming! Fritz absolvierte Lehrgänge an der OÖ-Feuerwehrschule und ist seit vielen Jahren als Maschinist und Fahrer der schweren Einsatzfahrzeuge bei Schulungen, Übungen und Einsätzen tätig. Sehr Aktiv war Fritz auch in den 80er und 90er jahren als Mitglied der Bewerbsgruppe mit der er auch sehr schöne Erfolge erzielen konnte! Wir wünschen unserem Fritz Haselsteiner noch sehr viel interessantes und schönes mit den Kameraden der FF-Reichraming! (aha)

Die Feuerwehr zu Gast im Kindergarten

Heute, Donnerstag, 05.06.2014 war die Feuerwehr - wie schon in den vergangenen Jahren - zu Besuch im Kindergarten Reichraming

 

Mit großer Begeisterung stürzten sich die Kinder auf die angebotenen Aktionen wie das Zielspritzen mit der Kübelspritze, das Spritzen mit dem Hochdruck oder dem Wasserwerfer. Auch das Mitfahren im Löschfahrzeug löste bei so manchem Buben Begeisterung aus.

 

Nicht ganz geheuer war es für manche, als es um das Mitfahren in unserer Motorzille ging. Sicherlich gibt es heute bei den Kindern zuhause einiges zu erzählen. Auch die Feuerwehr kann sich über den heutigen Vormittag freuen, über das gewonnene Vertrauen unserer kleinsten Gemeindebürger!

(aha)

Ausbildung: 3. Gkdt.-Schulung!

Am Freitag, 23.05.2014 wurde unser heuriges Ausbildungsprogramm mit einer weiteren Gruppenkommandanten-Schulung fortgesetzt! Schulungsziel: Arbeiten mit Seilwinden, Umlenkrollen und Anschlagmittel, Umgang mit Rollwiederständen und Zugkräften!

 

Diese Gkdt.-Schulung wurde im  wahrsten Sinn des Wortes zu einer  Zer reißprobe! Der Beginn der Schulung stand wieder im festigen unserer Standard-Abläufe bei Techn. Einsätzen (Verkehrsunfall)! Dieser Part wurde vom Kommandanten, über die Gkdt. und Gkdt.-Stv. bis zum Jugendbetreuer Sicher, professionell und in einer tollen Zeit erledigt! Anschließend konnten unsere Kameraden ihr Wissen über unsere Seilwinde, Motorsägenseilwinde, Umlenkrollen, Ketten und Rundschlingen auffrischen und vertiefen bis zum zerreißen (siehe Bild des gerissenen Kettengliedes)! OBI Sulzner Wolfgang und BI Ahrer Anton die diese Schulung durchführten waren mit den gezeigten Leistungen und der sehr Motivierten Mitarbeit der Kameraden - die Schulung dauerte immerhin über 4 Stunden - sehr zufrieden! (aha)

Ausbildung: Übung der 2. und 3. Löschgruppe

Schulung und praktisches Beüben von technischen Gerätschaften der beiden Löschgruppen 2 und 3 am Donnerstag, 15.05.2014.

 

Die Gruppe 2 unter HBM Brunthaler Michael sowie die Gruppe 3 unter HBM Schwaiger Alexander und seinem Gkdt.-Stv. Filipovic Josef führten am Donnerstag ihre Gruppenübung durch. Das Schulen von Standardabläufen bei techn. Einsätzen, speziell bei Verkehrsunfällen, sowie das praktische Anwenden der verschiedenen alten und neuen Geräte stand hier wieder im Vordergrund. Die Gruppe 2 führte ihre prakt. Übung an einem PKW durch. Trotz dem schlechten Wetter konnten beide Gruppenkommandanen zahlreiche Kameraden begrüßen. Als Zugskommandant möchte ich mich auf diesem Wege bei allen Kameraden die sich die Zeit für ihre Ausbildung nehmen, sehr herzlich bedanken!

 

Nur durch regelmäßiges Schulen und Üben können wir unserer Bevölkerung Sicherheit und Kompetenz vermitteln!

(aha)

Besprechung mit BFK OBR Mayr betreffend Wasserdienst!

Dienstag, 06.05.2014, Besprechung betreffend die Installierung eines HAW für den Wasserdienst in unserem Bezirk!


Auf Einladung unseres neuen Bezirksfeuerwehr-Kommandanten Oberbrandrat Wolfgang Mayr fand in unserem Feuerwehrhaus eine Besprechung über die Installierung eines HAW (Hauptamtswalter) für den Wasserdienst im Bezirksfeuerwehrkommando statt. Die sieben Feuerwehren, FF Kleinreifling, FF Reichraming, FF Losenstein, FF Ternberg, FF Garsten, FF Dietach und FF Neuzeug waren mit je zwei Mann bei dieser Besprechung anwesend. Diese Feuerwehren sind mit Booten und mit der entsprechend ausgebildeten (Wasserwehr-Lehrgänge) Mannschaften ausgestattet. Um eine effiziente Ausbildungs-, Übungs- und Einsatzorganisation zu gewährleisten sowie ein Sprachrohr im Bezirkskommando und beim Landesfeuerwehrkommando zu schaffen, wird nun die Funktion eines HAW im Bezirkskommando Installiert.

 

Bei der Frage wer hier diese Funktion übernehmen soll, fiel die Wahl auf einen Kameraden von der FF-Dietach. Die FF-Dietach hat auf diesem Fachgebiet eine über 30-jährige Erfahrung von der Ausbildung, über das Bewerbswesen, bis zu entsprechenden Einsätzen. Die genauen Details für die  zukünftigen Abläufe werden in den nächsten Wochen an die Wasserdienst-Stützpunkte ergehen! (aha) 

Festabschluß!

Am Samstag, 03.05.2014, fand der Festabschluß zum diesjährigen Florianifest statt im Feuerwehrhaus statt.

 

Zum heurigen Festabschluß konnte Fest-Organisator Kerschbaumsteiner Andreas und unser Kommandant HBI Schwingshackl Thomas leider nur sehr wenige Mitarbeiter/Helfer vom heurigen Florianifest begrüßen. Beide bedankten sich bei den anwesenden Helfern für die geleistete Mitarbeit und Unterstützung bei unserem Fest. 

 

"Ein besonderer Dank gebührt den Frauen und Partnerinnen der Feuerwehrkameraden sowie den "Feuerwehr-externen" Frauen für ihre tatkräftige Mitarbeit. Nur über diese Zusammenarbeit kann eine solche Veranstaltung durchgeführt werden", so Kommandant Thomas Schwingshackl in seiner kurzen Ansprache. 

 

Vielen Dank im Namen der ganzen Feuerwehr!

(aha)

FF-Fest von 25.04 - 27.04.2014

Freitag den 25.04.2014 startete wieder unser Floriani-Fest das bis Sonntag 27.04.2014 andauerte!

 

Nach etlichen Besprechungen und den Aufbauarbeiten startete am Freitag, 25.04.2014 wieder unser FF-Fest! Mit der Blaulicht-Disco und DJ-ED für die Jüngeren und Jung gebliebenen Gäste wurde bis in die Morgenstunden gefeiert!

Am Samstag, 26.04.2014, ladeten die Reichraminger Feuerwehrleute zur "Langen Nacht des Austro-Pop" mit der Band 2men@work. Die Kameraden der FF konnten sich über einen regen Besuch der Reichramingerinnen und Reichraminger Freuen!

Wie schon in den letzten Jahren fand am Sonntag, 27.04.2014 um 10:00 Uhr die Florianimesse mit der Musikkapelle Reichraming im Feuerwehrhaus statt. Beim anschließenden Frühschoppen mit dem "Invaliden-Trio" klang unser dreitägiges Florianifest mit ein paar gemütlichen Stunden aus! Das Kommando der FF-Reichraming bedankt sich sehr Herzlich bei allen Kameraden die mitgeholfen haben dieses Fest überhaupt durchführen zu können. Dank an Kerschbaumsteiner Andreas der wieder als Organisationsleiter tätig war! Ganz besonderer Dank gebührt auch heuer wieder ALLEN Frauen und Partnerinnen sowie Feuerwehr-Externen Helferinnen!!! Danke auch an jeden Gast der unsere Veranstaltungen mit seiner Anwesenheit zu einem schönen Fest hat werden lassen. (aha)

 

 

Ausbildung: TLF-Unterstützung der FF-Losenstein!

Um Unterstützung mit unserem TLF bei ihrer Monatsübung ersuchte die FF-Losenstein am Samstag, 19.04.2014.Übungsannahme: Löschwasserförderung durch TLF-Pendelverkehr.

 

Dieses Ersuchen nahmen wir gerne auf. Gerade für unsere jüngeren Kameraden, im speziellen die neuen Gruppenkommandantenstellvertreter Dietinger Walter und Weinmayr Bernhard konnten hier unter Führung von AW Weinmayr Michael und Verstärkung durch Nußbaumer Günter Erfahrung im Bereich Einsatztaktik, Befehlsgebung und praktische Abläufe sammeln. Auch in unserem Pflichtbereich Reichraming gibt es viele Objekte die keine ausreichende Löschwasserversorgung vor Ort haben und daher in der Erstphase mit einer Löschwasserförderung durch einen TLF-Pendelverkehr versorgt werden müssen.

 

Danke an die FF-Losenstein für die Einladung zu dieser Übung!

(aha) 

 

120. Vollversammlung der Feuerwehr Reichraming

Ein volles Haus bescherte sich die Feuerwehr Reichraming selbst zu ihrer 120. Vollversammlung am 14. März 2014

Die erste Jahrebilanz des "neuen" Kommandos der Freiwilligen Feuerwehr Reichraming wurde bei der 120. Vollversammlung am 14. März 2014 gelegt. Die Anwesenheitszahl der Mitglieder übertraf alle Erwartungen und ist als kräftiges Lebenszeichen der Feuerwehr zu werten. Ein eindrucksvoller Einstieg in die Veranstaltung gelang mit einer musikunterlegten Fotopräsentation über das abgelaufene Jahr, welche noch vor der Begrüssung eine sehr emotionale Einstimmung ergab.

 

Kommandant HBI Thomas Schwingshackl konnte neben dem neugewählten Abschnittsfeuerwehrkommandanten BR DI Martin Scharrer auch Vbgm. Michael Schwarzlmüller in Vertretung des Bürgermeistes als Ehrengäste begrüssen und legte der Vollversammlung eine straffe Tagesordnung vor.

 

In seinem Bericht verwies er auf den sehr hohen Ausgabendeckungsgrad von rd. 70 % durch die Feuerwehr selbst. Die Feuerwehr erwirtschaftete Einnahmen bei Festen, Veranstaltungen Haussammlungen und sonstigen verrechenbaren Tätigkeiten. Er sehe dies als wesentliche Entlastung der Gemeinde, welche ja zu einem 100 % -igen Deckungsgrad verpflichtet wäre. Ebenso unterstrich Schwingshackl den sich linear entwickelnden Mitgliederstand, welcher sich durch altersbedingte Übertritte in den Reservestand, sowie durch nachrückende Jungfeuerwehrmänner kompensiere.

 

Kritsch betrachtet der Kommandant die Ressourcenbereitstellung bei der Jugendgruppe, die unumstritten den notwendigen Nachwuchs der Feuerwehr bildet. So wurden intensive Bemühungen betrieben, die Jugendgruppe zu bewerben und Nachwuchs zu rekrutieren, andererseits fehle es an einem sicheren Transportmittel für die Jungfeuerwehrmänner, da das vorhandene 20 Jahre alte Kommandofahrzeug nicht mehr den sicherheitsstandards und heutigen Anforderungen entspricht. Seit mehr als 4 Jahren werde bereits um eine entsprechende Nachbeschaffung angesucht. Bisher leider ohne Erfolg.

 

AFK DI Martin Scharrer würdigte in seiner Ansprache das Engagement des neuen Kommandos, insbesondere des neuen Kommandanten Thomas Schwingshackl und sieht in der neuen Führung ein starkes und fachlich versiertes Team. Er gratuliert Kdt. Thomas Schwingshackl zu seiner hervorragenden Stabsarbeit mit Vorbildcharakter und seinen hohen organisatorischen Fähigkeiten, die Feuerwehr bestimmt zum Vorteil gereichen.

 

Vizebürgermeistster Michael Schwarzlmüller unterstreicht in seinen Worten die Leistungen der Feuerwehr und stellt, sollte die Gemeinde wie erwartet einen Überschuss von rd. EUR 35.000 erwirtschaften, den bereits dringend erwarteten Ankauf eines neuen KDO/MTF in Aussicht.

 

Bei den anschließenden Ehrungen uns Auszeichnungen sei erwähnt:

 

Ernennung zum Ehren-Hauptbrandinspektor

       OBM Kerbl Friedrich

 

Verdienstmedaille des Bezirksfeuerwehrkommandos Steyr-Land:

       HFM Walter Garstenauer

 

Ein besonderes Highlight war die erstmalige Vergabe des "FLORIAN" der Feuerwehr Reichraming. Es handelt sich dabei um eine Ehrengabe der Feuerwehr für besondere Verdienste um die Feuerwehr Reichrraming, die an Feuerwehrmänner (-frauen) aber auch an Privatpersonen in Bronze, Silber und Gold vergeben werden kann. Eine entsprechende Vergaberichtlinie hierzu wurde in der Sitzung des Kommandos vom 3. März 2014 beschlossen.

 

Der "FLORIAN in Bronze" der Feuerwehr Reichraming wurde vergeben an:

 

    OBM Leopold Brandecker

    FM Rudolf Kronsteiner

    Helga und Herbert Widgruber

 

Die Vollversammlung wurde vom Kommandanten um 21.30 Uhr geschlossen.

 

(ts)

 

Vorbereitung auf FF-Fest: Reinigungstag!

Samstag, 12.04.2014 großer Reinigungstag des Feuerwehrhauses!


Um auch heuer ein sauber herausgeputztes Feuerwehrhaus zum FF-Fest am 25. bis 27.04.2014 herzeigen zu können wurde ein großer Reinigungstag  durchgeführt. 35 Personen wischten, spülten, saugten, trockneten und scheuerten den ganzen Vormittag rund ums Feuerwehrhaus.

 

Besonderer Dank gebührt hier wiederum den anwesenden Frauen die ganz hervorragende Arbeit leisteten! Vielen Dank dafür!

 

Aber natürlich gebührt auch Dank den Feuerwehrmännern die hier tatkräftig mit dabei waren, sowie den Jugendfeuerwehrmännern die sich ebenfalls mächtig ins Zeug legten.

Nochmals Danke an alle die hier mitgearbeitet haben um ein erfolgreiches Feuerwehrfest feiern zu können!

(aha)

 

2. Gruppenkommandantenschulung 2014

Freitag, 11. April 2014 wurde die 2. Gkdt.-Schulung abgehalten. Schulungschwerpunkte waren:

1. Löschwasserförderung zum neuen 200 m³ Löschbehälter der Fa. Ökostixx!

2. Rückblick auf 2. HÜ: Befehlsgebung und Einsatztaktiken!

 

 Bei dieser Gkdt.-Schulung stand ein sehr umfangreiches Programm den Gkdt. und Gkdt.-Stv. bevor. Zuerst wurde einsatzmäßig - Schwerpunkt Befehlsgebung und Organisation beim Einsatz - die Löschwasserförderung zum neu errichteten Löschwasserbehälter der Fa. Ökostixx durchgeführt. Dabei wurden 32 B-Längen Löschleitung verlegt und zwei TS (Fox1 und Fox3) bei der Wasserentnahmestelle  Ennsbrücke (Fa. Grossauer) in Stellung gebracht.

 

Die aus Gruppenkommandanten oder deren Stellvertreter bestehende Löschgruppe schaffte es, nach nur 20 Minuten in beiden B-Leitungen Löschwasser zum neuen Löschbehälter zu führen!

 

Anschließend folgte im Zeughaus der 2. Teil der Schulung. Hier wurde der Ablauf der 1. Hauptübung an Hand einer Präsentation durch BI Ahrer Anton durchbesprochen und diskutiert. Es ging hier vor allem auch wieder um die Befehlsgebung des Einsatzleiters und der Gkdt., sowie die Organisation der verschiedenen Abläufe im Zusammenspiel der einzelnen Gruppen.

 

Mit dem Aufräumen der Zubringerleitung, dem Befüllen der Schlauchbuchten, den zum Trocknen aufzuhängenden Schläuchen und die Herstellung der Einsatzbereitschaft ging eine tolle 4,5-Stunden Schulung zu Ende!

(aha)

 

Ausbildung: 2. Übung Gruppe 2

Donnerstag, 10.04.2014, Ausbildung der Gruppe 2 unter Leitung von Gkdt. HBM Brunthaler Michael, Übungsziel: Rund um das LFB-A.

 

In Anwesenheit seines Gkdt.-Stv. Weinmayr Bernhard und eines Teiles seiner Mannschaft konnte Brunthaler Michael die sehr vielfälltigen Einsatzmöglichkeiten des LFB-A, mit Hilfe der Unterschiedlichen Geräte  und Werkzeuge die im LFB vorhanden sind, darstellen! Es ist eines der wichtigsten Ausbildungsziele, das jeder Kamerad, die Position der Geräte und Werkzeuge im Fahrzeug, sowie die Anwendung und Einsetzbarkeit der verschiedenen Gerätschaften immer wieder beübt, um so das Sichere, Schnelle und taktisch Richtige Arbeiten im Sinne unserer Mitmenschen im Schadensfall zu gewährleisten! (aha)

Abschnittsübung des Abschnittes Weyer

Am 5. April 2014 fand eine Abschnittsübung des Abschnittes Weyer statt. Beübt wurde die Sonderkrankenanstalt der PVA in Weyer.

Über 280 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettung nahmen am der Abschnittsübung in Weyer teil. Sowohl die Feuerwerhren als auch Rettungskräfte waren angerückt um das geplante Einsatzszenario Brand nach einem Kurzschluss bei Wartungsarbeiten abzuarbeiten. 25 verletzte Personen mussten gerettet und ärztlich versorgt werden. Aufgrund der enormen Größe des Gebäudes waren mehr als 20 Feuerwehren für einen geballten Wasserschlag zur Eindämmung und Löschung des "Brandes" notwendig. "Brand aus" konnte um 16.00 Uhr gegeben werden.

 

Die Übung wurde von OBI Wolfram Garstenauer, Kdt.-Stv. von der Feuerwerhr Weyer, ausgearbeitet. Die Feuerwehr Reichraming hatte die Aufgabe Menschenrettungen mit schwerem Atemschutz sowie einen Löschangriff mit zwei C-Rohren durchzuführen. Das Übungsziel wurde Pravur erreicht.

(ts)

Ausbildung: Technischer Einsatz!

Am Freitag, 04.04.2014 fand die Technische Ausbildungsübung - Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person, mit Unterstützung der Akku-Bergeschere -  der Gruppe 1 statt!


Gkdt. HBM Stockenreitner Tobias und sein Stv. Dietinger Walter konnten wieder etliche Kameraden zu dieser sehr Interessant gestalteten Übung begrüßen. Am Übungsziel, sicheres und schnelles Absichern einer Unfallstelle, sichern und Stabilisieren des Unfallfahrzeuges, sicheres und Effizientes Arbeiten am Fahrzeug zur Rettung der verunfallten Person unter Verwendung aller in unserem Fahrzeug befindlichen Gerätschaften, im besonderen das optimale Anwenden der Akku-Berge-Schere, wurde von allen Kameraden sehr gut Mitgearbeitet und umgesetzt! (aha)

HBM Johann Großauer wurde 80

Heute, am 26.03.2014, feiert OLM der Reserve, Großauer Johann seinen 80. Geburtstag!

 

Heute am frühen Nachmittag konnten Kameraden des Kommandos der Feuerwehr Reichraming, unter Führung von HBI Schwingshackl Thomas, unseren Kameraden der Reserve HBM Großauer Johann, zu dessen 80. Geburtstag sehr herzlich gratulieren. Großauer Johann ist seit 23.03.1952 Mitglied in der FF-Reichraming. Er ist Träger des FLA in Silber und Bronze, hat Lehrgänge an der Landesfeuerwehr-Schule in Linz absolviert - unter anderem auch den Kommandantenlehrgang - und war von 1979 - 1983 als Gruppenkommandant tätig. Weiters wurden ihm alle OÖ-Feuerwehrverdienstmedaillen sowie die OÖ-Erinnerungsmedaille für Katastrophen im Jahr 1954 verliehen. 

 

Die Kameraden und das Kommando der FF-Reichraming wünschen Großauer Johann alles erdenklich Gute, Gesundheit und noch viele Jahre im Kreise seiner Feuerwehrkameraden! (aha)

Ausbildung: FJLA in GOLD!

Am Samstag den 22.03.2014 fand der Leistungsbewerb um das FJLA in Gold statt! Unser Jugendfeuerwehrmann Oberforster Andreas konnte bei diesem höchsten Feuerwehrjugend-Leistungsbewerb mit einer tollen Leistung das Abzeichen in GOLD erringen!

Dieses erstmals im Bezirk Steyr-Land ausgetragene FJLA-GOLD ist die höchste Stufe des Feuerwehrjugend-Leistungsabzeichens und soll den Beweis einer ganzheitlichen feuerwehrfachlichen Ausbildung darstellen. Bei diesem FJLA-GOLD geht es primär um die Richtigkeit der Durchführung der gestellten Aufgaben und nicht um Schnelligkeit! Eine Wertung erfolgt nur auf "bestanden oder nicht bestanden"! Der Umfang des Leistungsbewerbes besteht aus Brandeinsatzübungen, technische Einsatzübung, Erste Hilfe, Planspiele "Die Gruppe im Einsatz" und theoretische Prüfung aus dem Fragenkatalog! Oberforster Andreas, der im kommenden April in den Aktivstand überwechseln wird, konnte dieses Leistungsabzeichen in GOLD durch eine sehr gute Leistung erringen! Bereits am selben Abend konnte ihm der Kommandant HBI Schwingshackl Thomas sowie die anwesenden Kameraden zu dieser Leistung Gratulieren! Gratulation auch an seinen Jugendbetreuer HBM Klausberger Jürgen für die Intensive Ausbildung von Oberforster Andreas! (aha)

Ausbildung: 1. Hauptübung 2014

Zur ersten Hauptübung in diesem Jahr waren die Kameraden am 22.03.2014 geladen. Übungsobjekt: Fa. Lottmann Fensterbänke Übungsannahme: Rettungs. und Brandeinsatz im Risikoobjekt mit Brandmeldeanlage!

 

Das Beüben dieses Risikoobjektes war wie immer eine Herausforderung an Einsatzleiter, Gruppenkommandanten und Mannschaft. Vom Öffnen der Eingangstüre, dem Herausfinden welcher Brandmelder angeschlagen hat, das Auswählen des richtigen Brandschutzplan-Ausschnitts, das Vorgehen mit schwerem Atemschutz mit Hilfe des Brandschutzplans zur Menschenrettung, die Löschwasserförderung von der Enns über die Bundesstrasse mit Absicherung der B115 bis zur Brandbekämpfung mit verschiedenen Angriffsrohren konnte in einer vernünftigen Zeit absolviert werden. Ein großer Dank gilt der Fa. Lottmann für die Unterstützung dieser Übung. Ganz besonders Herrn Weymayer Kurt, der bereits bei der Vorbereitung der Übung durch OBI Sulzner Wolfgang und BI Ahrer Anton massgeblich mitgearbeitet hat. Herr Weymayer führte nach dem Ende der Übung die Kameraden noch durch das Firmengebäude um über die in letzter Zeit durchgeführten Umbauten und Veränderungen zu informieren.

 

Nach dem Einrücken ins Feuerwehrhaus und dem Herstellen der Einsatzbereitschaft konnte Kommandant HBI Schwingshackl Thomas mit den anwesenden Kommandomitgliedern, Gruppenkommandanten und Kameraden beim anschließenden Kameradschaftsabend  FM Rudolf Kronsteiner nachträglich mit einem Präsent zum 50. Geburtstag herzlich gratulieren!

(aha)

 

 

Gruppenübung der 3. Löschgruppe

Die erste Gruppenübung der 3. Löschgruppe fand am 8. März 2014 um 16.00 Uhr statt. Beübt wurden die Seilwinde des LFB sowie der Einsatz von  Motorsägen im steilen Gelände samt Bergegerätschaften.

 

HBM Alexander Schwaiger konnte zur Übung sechs Mann begrüßen. Kommandant HBI Thomas Schwingshackl war als Übungsbeobachter anwesend. Nach schweißtreibender Tätigkeit im Gelände ging es zur wohlverdiensten Pizza und Bier ins Arzbergstüberl.

(ts)

Ausbildung: 2. Übung der Gruppe 1

Ausbildung: 2. Schulung

Freitag, 28.02.2014 konnte die 2. Schulung zum Thema: "Der organisierte Einsatzablauf" durchgeführt werden.

 

Diese Schulung wurde durch HBI Schwingshackl Thomas und BI Kerbl Jürgen ausgearbeitet und durchgeführt. Es sollten hier die Abläufe und die Einsatztaktik in der Erstphase bei Einsätzen in Erinnerung gerufen und standardisiert werden. Ziel ist es, durch ein organisiertes Vorgehen Missverständnissen vorzubeugen, zeiteffizient zu arbeiten und mögliche Problemfelder zu besprechen und auszuschalten. Die Schulung war in einen Vortragsteil und einen Praxisteil gegliedert. Die Kameraden waren wie immer sehr motiviert und konstruktiv am Ablauf beteiligt und so konnte die Schulung nach 2,5 Stunden zu einem positiven Abschluss gebracht werden. (aha)

 

70er von SCHLAGER RUPERT

Am 19.02.2014 lud Schlager Rupert, anläßlich seines 70. Geburtstages - den er am 30.01.2014 feierte - , die Kameraden der Reserve und das Kommando zu einer kleinen Feier in das Feuerwehrhaus!

 

Schlager Rupert, der bereits seit 03.03.1961 der FF Reichraming angehört, 16 Jahre als Gkdt. der Gruppe 2 tätig war, die Leistungsabzeichen FLA Silber und das THL in Gold errang, sowie Verdienstabzeichen des Bezirkes, des Landes und des Bundes erhalten hat feierte mit seinen Kameraden der Reserve in gemütlicher Runde seinen 70er. Wir wünschen ihm zum 70er alles Gute, noch viele Jahre vor allem in Gesundheit und hin und wieder gemütliche zusammenkünfte mit seinen Kameraden! (aha)

Spitzen des OÖ Feuerwehrwesens zu Besuch in Reichraming

Landesbranddirektor (LBD) Dr. Wolfgang Kronsteiner und der designierte Landesfeuerwehrinspektor (LFI) Ing. Karl Kraml folgten der Einladung zu einer Pflichtbreichsvisite in Reichraming.

Langen Vorgesprächen und der Bereitschaft der OÖ Feuerwehrspitzen ist es zu verdanken, dass am 5. Februar 2014 ein Besuch von Landesbranddirektor Dr. Wolfgang Kronsteiner und des designierten Landesfeuerwehrinspektor Ing. Karl Kraml stattfinden konnte. Ebenfalls mit von der Partie war unser neu gewählter Abschnittsfeuerwehrkommandant BR DI Martin Scharrer aus Maria Neustift, sowie Amtsleiter Lutz Riedlecker von der Gemeinde Reichraming.

 

Hintergrund des Besuches ist die notwendige Nachbeschaffung der fast gesamten Fahrzeugflotte der Feuerwehr Reichraming. So sind mittelfristig alle Fahrzeug mit Ausnahme des KLF (Baujahr 2008) auszuscheiden bzw. in den nächsten fünf Jahre nachzubeschaffen.

 

Ein besonders Augenmerk bei den Nachbeschaffungen soll auf die Evaluierung des Fahrzeugkonzeptes und auf die Anpassung der technischen Ausrüstung auf den aktuellen Stand der Technik gelegt werden.

 

Nach dem Eintreffen der Gäste um 13.00 Uhr und Begrüssung durch Kommandant HBI Thomas Schwingshackl wurde der Pflichtbereich der FFR anhand einer Präsentation von OBI Wolfgang Sulzner vorgestellt. Dabei wurden nicht nur die besodere topografische Lage Reichramings, sondern auch auf die Größe von 102,26 km² Fläche und das damit verbundenen Gefahrenpotential hingewiesen. Einen weiteren Punkt bildete eine Inforamtion über den Mannschaftsstand der FFR und die Einbindung der Nachbarfeuerwehren.

 

Um 14.00 Uhr wurden verschiedene Punkte des Pflichtbereiches angefahren und verschiedene Möglichkeiten der Einsatztaktik an Ort und Stelle besprochen. Dabei traten abermals besondere Bedingungen, wie das Nichtvorhandensein eines Löschwassernetzes oder lange Anfahrtswege mit extremen Steigungen usw. zu Tage.

 

Um 16.30 Uhr fand eine Diskussion mit der Mannschaft im Schulungsraum des Feuerwehrhauses statt. Die hohe Zahl der Anwesenden aktiven Mitglieder sowie der Kameraden des Reservestandes war beeindruckend und hat auch seine Wirkung auf unsere Gäste nicht verfeht. Auch unsere Nachbarfeuerwehr aus Losenstein unter HBI Kurt Arthofer, ließ es sich auf Einladung der FFR ebenfalls nicht nehmen, mit einer kleinen Abordung des Kommandos an der Diskussion teilzunehmen.

 

Den Abschluss des Nachmittages bildete ein gemeinsames Abendessen um 18.00 Uhr mit Bgm. Reinhold Haslinger im Gasthaus Damhofer.

(ts)

 

Schulungs- und Übungsjahr 2014

Mit der 1. Schulung am Freitag, 24.01.2014, begann heuer unser Schulungs- und Übungsjahr!

 

Thema der 1. Schulung war heuer ein Rückblick auf die im Jahr 2013 geleisteten 45 Einsätze! Fragen zur Einsatztaktik und Einsatztechnik der erfolgreich absolvierten Einsätze konnten die beiden Schulungs-Verantwortlichen, OBI Sulzner Wolfgang und BI Ahrer Anton in Diskussion und Planspiel mit den Kameraden aufarbeiten!  Kritiken und  Anregungen der Kameraden zu den Einsätzen und Übungen im abgelaufenen Jahr wurde vom Führungspersonal der FF Positiv entgegengenommen und werden demnächst in die Ausbildungsvorgaben eingearbeitet! Nach über 3 Stunden endete die Schulung mit dem Dank an die gute Mitarbeit an unsere Kameraden. (aha)

Festsitzung für FF-Fest 2014!

Die Arbeit im neuen Feuerwehrjahr hat bereits wieder mit etlichen Terminen begonnen: Mittwoch, 15.01.2014, Festsitzung zum FF-Fest am 25., 26. und 27. April 2014!


Bei dieser Besprechung konnte der Verantwortliche des FF-Festes, Kerschbaumsteiner Andreas, mit den anwesenden Kameraden bereits viele Details abklären. Es wurden bei den Abläufen einige Dinge Angepasst, Verändert und  Verbessert um das Feuerwehrfest attraktiver für die Reichramingerinnen und Reichraminger zu machen! (aha)