Jahresabschlussübung der Feuerwehrjugend

Am 31.Dezember fand die traditionelle Jahresabschlussübung der Jugendgruppe statt. Es wurde in einem alten Steinbruch Löscharbeiten mittels Feuerlöschern durchgefürt, um das Handlig der Grundlöscharbeiten zu stärken. Den Umgang mit einem Feuerlöscher sollte egal ob  jung oder alt jeder durchführen können.Die Übung wurde mit großer  Begeisterung von den 7Jungfeuerwehrmänner durchgeführt. Bei Bratwürstel und Limo liesen die Jungfeuerwehrmänner das alte Jahr ausklingen. (HC)

Flughelferweiterbildungslehrgang 2013

Waldbrand am Rande des Nationalparks - Feuerwehr bewies Schlagkraft!

Ein ungewohntes Bild für unseren ruhigen und beschaulichen Ort Reichraming: Dröhnende Huberschraubertriebwerke über dem Ortszentrum von Reichraming. Für viele Beobachter im ersten Augenblick gänsehautauslösend, als sich die Hubschrauber des Bundesheeres in Kreisbewegung vom Arzberg aus mit schweren Löschwasserbehältern über das Ortsgebiet in Richtung Schneeberg erhoben - wo der vermeintliche Waldbrand loderte. Die "Agusta-Bell 212" stemmte fast mühelos die 500 Liter Löschwasserbehälter zum platzierten Großbehälter am 1170 m hohen Übungsgebiet.

 

80 Feuerwehrmänner aus allen zehn Waldbrandbekämpfungsstützpunkten Oberösterreichs, 11 Mann des österr. Bundesheeres, sowie Experten der Polizei, der Bergrettung und der Bezirkshauptmannschaft Steyr-Land nahmen an der Übung teil. Ausgearbeitet wurde diese Übung vom Stützpunkt Reichraming und dessen Leiter BM Michael Brunthaler.

 

Kommandant HBI Thomas Schwingshackl, OBR Ing. Hubert Schaumberger, sowie BFK OBR Max Presenhuber, welche in der Gesamteinsatzleitung tätig waren, zeigten sich über das gute Gelingen der Übung erfreut. Der letzte Waldbrand in Reichraming war übrigends im Jahr 2007.

(ts)

TLF-Reichraming bei Herbstübung in Losenstein!

Am 12.10.2013 lud die FF-Losenstein in den Alarmstufen 1, 2 und 3 zu Ihrer Herbstübung am Neuen Betriebsgebäude der Fa. Schneegans! Alarmstufe 1 der FF-Losenstein heißt für uns = Ausrücken mit dem TLF!

 

Unser TLF (Tanklöschfazg.), mit 7 Mann Besatzung, erhielt kurz vor dem Übungsobjekt den Einsatzbefehl: "Auffahren hinter das Betriebsgebäude und hinter den bereits im Einsatz befindenden TLF`s in Warteposition gehen." Anschließend erhielten wir dann laufend neue Einsatzbefehle. Vom Puffern der vorderen TLF`s mit unserem Wasser, für den Einsatz unseres Atemschutztrupps mit verschiedenen Aufgaben sowie den Befehl für unseren Hochleistungs-Lüfter, diverse Räume Rauchfrei zu machen! Die gestellten Aufgaben wurden , lt. den Übungsbeobachtern, schnell, Korrekt und Fachmännisch Richtig abgearbeitet. Am Ende der Übung gab es dann noch für die 122 Feuerwehrmänner Informationen und Dank von den zuständigen Kommandanten! (aha)

3. Hauptübung 2013

Am Samstag, den 07.09.2013, mit  Beginn um 18:00 Uhr wurde die 3. Hauptübung in diesem Jahr abgehalten.


Auch diese HÜ war auf die Flughelfer-Schulung, die im Oktober in Reichraming stattfindet, ausgerichtet. Geübt wurde im Stationsbetrieb, d. h. 3 Stationen waren von jeder Gruppe zu durchlaufen.

 

Station 1: Theoretische Schulung der Teilnehmer mit dem Theama Sicherheit beim Arbeiten mit Hubschraubern (HS). Stationsleiter: BM Brunthaler
Michael.

 

Station 2: Welche Geräte haben wir in unserem Waldbrand-Anhänger? Wie sind sie zu handhaben? Wie werden die HS-Löschbehälter gefüllt?

Stationsleiter: HLM Blas Franz. Station

 

3: Herstellen einer Plattform in steilem Gelände mit vorhandenem Baumaterial (Bäume) für Löschwasser Behälter. Stationsleiter: OBI Sulzner Wolfgang.

 

Die einzelnen Stationen wurden von den Teilnehmern mit großem Interesse durchlaufen.

(aha)

Übungsvorbereitung für Flughelferweiterbildungslehrgang

Am Dienstag,  den 27.08.2013 um 10:00 Uhr fand ein Lokalaugenschein der Übungsgebiete für die Flughelferweiterbildung am 22.10.2013 statt. Das Österr. Bundesheer, die OÖ Feuerwehrschule sowie die Österr. Bundesforste waren eingeladen, sich von den verschiedenen Landeplätzen und Einsatz-Übungsgebieten ein Bild zu machen.

 

Unsere beiden Flughelfer, BM Brunthaler Michael und HLM Blasl Franz hatten bereits einige Wochen vorher, Übungsgebiete nach verschieden Kriterien ausgekundschaftet und für den Lokalaugenschein aufbereitet. BM Brunthaler Michael konnte bei einem kurzen Überblick die Kameraden des Bundesheeres und der Landesfeuerwehrschule über die örtlichen Geländesituationen informieren. Anschließend wurde ein Erkundungsflug über die einzelnen Übungsgebiete, trotz schlechter Sicht, durchgeführt und der Lokalaugenschein beendet. Die Flughelfer-Weiterbildungs-Übung wird am 22.10.2013, hoffentlich bei besserem Wetter, in Reichraming stattfinden. (aha)

Gruppenübung der 3. Gruppe

Auch die 3. Gruppe unter GKdt. HBM Schwaiger Alexander absolvierte wieder eine ihrer wichtigen Gruppenübungen - in ihrer Freizeit -  am Samstag, 03.08.2013 ab 17:00 Uhr, bei wunderschönem, heißem Wetter. Ausbildungsziel: Effizienter Einsatz bei einem Verkehrsunfall. Angefangen von der Absicherung der Gefahrenstelle mit Eigensicherung bis zum Retten der eingeklemmten, verletzten Person, wurden alle möglichen Varianten der Taktik, des Geräteeinsatzes und der Ersten Hilfe durchgespielt.

 

Die Feuerwehrmänner führten trotz der großen Hitze mit Interesse und Motivation die vom GKdt. geforderten Aufgaben und Befehle durch. Fazit: Bei den hoffentlich eher seltenen schweren Verkehrsunfällen kann die Bevölkerung auf sehr gut ausgebildete und motivierte Kameraden der Feuerwehr Reichraming setzen! (aha)

Gruppenübung der 2. Gruppe.

Die 2. Gruppe unter GKdt. Stinglmeier Roland führte am Freitag, 26.07.2013 ab 18:00 Uhr ihre Gruppenübung durch. Das Thema war auch hier die Pumpe FOX I!


GKdt. Stinglmeier ließ seine Männer nach der theor. Einführung auch praktisch mit der Pumpe arbeiten. Zum Abschluss besichtigte die Gruppe noch zwei Saugstellen an der Enns. Um 21:00 Uhr wurde die Übung beendet! (aha)

Schulung der Gruppenkommandanten!

Da sich bei den letzten Brand-Einsätzen Problemchen bei der TS Fox I ergeben hatten wurde am Mittwoch, 17.07.2013, am späten Nachmittag eine Überprüfung aller Funktionen und Prüfungen einer TS (Tragkraftspritze) durchgeführt. Zu diesem Zweck wurden auch die Gruppenkdt.  HBM Schwaiger , HBM Stinglmeier und HBM Stockenreitner eingeladen um bei diesen Tests ihr Theoretisches und Praktisches Wissen zu überprüfen und auf den neuesten Stand zu bringen. Der Gerätewart AW Weinmayr Michael, HBI Schwingshackl, OBI Sulzner und BI Ahrer konnten sich zum Abschluss über den guten Zustand und die guten techn. Leistungen der TS überzeugen. (aha)

Gruppenübung der 1. Gruppe

Am Freitag, 03.05.2013 ab 18:30 Uhr wurde die 3. Gruppenübung der 1. Gruppe abgehalten. Der seit 28.04.2013 neue Gruppenkommandant, Tobias Stockenreitner, konnte fast 50% seiner Mannschaft zur Übung begrüßen! Nach einem kurzen Rückblick zum abgelaufenen FF-Fest, zu den Veränderungen in der 1. Gruppe sowie Ausblick auf die nächsten Termine, konnte Zugskommandant Ahrer Anton noch den 4 Kameraden, Tobias Stockenreitner, Hans-Peter Brandecker, Christian Haas und Günter Nußbaumer für die erfolgreiche absolvierung des Funk-Leistungsabzeichen in Bronze Gratulieren! Anschließend wurden die Kameraden in Theorie und  Praxis auf die im KLF (Kleinlöschfahrzeug) befindenden 3 großen Geräte geschult: LEMA Hochdrucklöschgerät, die Tragkraftpumpe FOX 3 und den E-Generator!

(aha)

Gruppenübung: 1. Gruppe

Am 5. April 2013 fand die 2. Gruppenübung der 1. Gruppe statt!

Übungsziele: Rückblick auf die letzte Hauptübung, speziell die Bedienung des Hochdrucklöschgerätes LEMA und das korrekte Funken im Feuerwehrdienst. Anschließend wurden die Hydranten und Wasserentnahmestellen im Pflichtbereich der FF Reichraming kontrolliert sowie die jeweiligen Standorte in eine Einsatzliste aufgenommen. Nach dem Einrücken und Versorgen der Fahrzeuge, wurde die Mannschaft von Kamerad Andreas Kerschbaumsteiner, anlässlich seines Wiedereinstieges in die 1. Gruppe ( vormals Kdt.-Stv.) verköstigt. 

Hauptübung: Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen

Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen
Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen

Am 23. März 2013 führte die Feuerwehr Reichraming eine großangelegte Hauptübung durch: Annahme war ein schwerer Verkehrsunfall bei der Ortseinfahrt Reichraming unter der Eisenbahnbrücke. Zwei Personen waren im Fahrzeug eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr mit schwerem Bergegerät aus dem Unfallfahrzeug befreit werden. Eine Person wurde in die Enns geschleudert. Diese wurde vom Feuerwehrboot geborgen. Das Arbeiten in der Dunkelheit und der öffentliche Verkehr erschwerten die Arbeiten überdies. Nach ca. eineinhalb Stunden konnte die Übung erfolgreich beendet werden.