GRUNDLEHRGANG 2016

 

Am 10.09. und 17.09.2016 fand im FF-Haus Weyer der 2. Grundlehrgang dieses Jahres des Bezirks Steyr-Land statt.

Drei Kameraden unserer Feuerwehr, PFM Brandecker Hannes, PFM Brandner Thomas und FM Hirner Stefan, nahmen daran teil.

 

Nach mehreren Monaten Schulungen, in Theorie und Praxis in der eigenen Feuerwehr, durften nun an diesen beiden Samstagen unsere drei Kameraden am Grundlehrgang in Weyer teilnehmen.

In den Schulungen und am Grundlehrgang wird das Grundwissen des Feuerwehrdienstes an die Kameraden weitergegeben und am Ende des Grundlehrgangs auch durch eine Prüfung abgeschlossen.

Unsere drei Kameraden haben diese Prüfung mit "VORZÜGLICHEM" Erfolg absolviert!

Das Kommando der FF-Reichraming gratuliert dazu sehr herzlich und wünscht weiter viel Erfolg im Feuerwehrdienst der FF-Reichraming!

(aha)   

Ausbildungsüberprüfung: 3. HÜ!

Samstag, 10.09.2016, 3. Hauptübung der FF-Reichraming!

 

Ziel unserer Hauptübungen (HÜ) ist die Überprüfung des Ausbildungs-standes unserer 3 Löschgruppen!

 

 

Übungsannahme: Techn. Einsatz.

Übungsgelände: Schottergrube Fa. Grossauer.

Übungs-Alarmierungstext: Personenrettung, Unfall mit Baufahrzeug, eingeklemmte Person.

 

Auf Grund dieses Übungs-Alarmierungstextes rückte, lt. unserer Standardausrückordnung bei Techn. Einsätzen, der Einsatzleiter, HBI Schwingshackl Thomas mit dem KDO als Vorausfahrzeug, das LFB, und TLF aus. An der Übungseinsatzstelle musste der Einsatzleiter (EL) während der Lageerkundung feststellen das in unmittelbarer Nähe ein Brand entstanden war der die Rettungsmaßnahmen der eingeklemmten Person schwerwiegend beeinträchtigen würde. Es wurde daher vom EL das in Bereitschaft stehende KLF nachalarmiert und mit dem Einsatzbefehl der Herstellung einer Wasserentnahmestelle und Löschwasserförderung zum TLF beauftragt. Dazwischen wurden die Rettungsmaßnahmen, Sicherung des Radladers, Erste Hilfe für die unter einem Rad des Radladers eingeklemmte Person, anheben des Radladers mit Hilfe von Hebekissen um die Beine des Verletzten unter dem Rad herauszukriegen, erfolgreich durchgeführt.

Ein Hydroschild  wurde zur Sicherung der Verletzten Person, der Rettungsmannschaft und des Radladers in Stellung gebracht. Nach Errichtung der Wasserentnahmestelle und Herstellung der Löschwasserleitung konnte auch der Brand sehr rasch bekämpft und gelöscht werden.

 

Fazit dieser HÜ: Die Mannschaft hat einen guten Ausbildungsstand, es ist jedoch unerlässlich das jeder einzelne Feuerwehmann, nach Möglichkeit Regelmäßig, in den jeweiligen Gruppenübungen Mitarbeitet und sich so das sehr Umfassende Wissen für den Ernstfall, zur Hilfeleistung an unseren Mitbürgern, entsprechend aneignet.

 

Auf jeden Fall ein großes Danke des Zkdt. an alle Kameraden, die trotz des  wunderschönen, aber sehr schweißtreibenden Spätsommerabends an dieser Ausbildung teilgenommen haben!

Danke auch an die Fa. Grossauer für ihre Unterstützung! (aha)

Ausbildung: Übung Gruppe 2

Die Gruppenübung der 2. Löschgruppe folgte am 09.09.2016. Das Übungsszenario war, wie bei den beiden anderen Löschgruppen auch, ein technischer Einsatz mit Hebekissen zur Vorbereitung auf die Hauptübung.

Ausbildung: Übung Gruppe 1!

Am Freitag, 02.09.2016 wurde die 1. Gruppenübung nach der Sommerpause der Gruppe 1 durchgeführt. Gkdt. HBM Dietinger Walter und sein Stv. LM Brandecker Reinhard konnten dazu etliche Kameraden ihrer Löschgruppe begrüßen.

 

Ab diesem Monat sind einige Änderungen und Vorgaben bei den Abläufen und Terminen in der Gruppen Ausbildung, vorgeschlagen vom Kommandanten HBI Schwingshackl, zu erfüllen. Das Ziel dieser Änderungen sollte ein verbessertes Erreichen und Mitarbeiten von Kameraden sein, die bisher durch z.B. ungünstige Übungstermine etc. an den Übungstätigkeiten nicht teilnehmen konnten.

Bei dieser Übung der Gruppe 1 stand das Retten einer eingeklemmten Person sowie das Arbeiten mit den Hebekissen und dem Greifzug im Vordergrund, in Anlehnung des Übungsszenarios bei der kommenden 3. HÜ am 10.09.2016.

Nach Herstellung der Einsatzbereitschaft des LFB´s wurden wir von PFM Brandner Thomas, zu seinem Einstand in der Gruppe 1, zu gegrilltem und Getränken eingeladen.

Dank an alle teilnehmenden Kameraden für ihre Mitarbeit an dieser Gruppenübung! (aha)

Schwerer Verkehrsunfall an der B115

FF-Reichraming mit Bergegerät im Einsatz

Zu einem folgenschweren Verkehrsunfall mit drei beteiligten Personen kam es am Mittwoch, den 17.08.2016 um 06.14 Uhr an der B115 zwischen Losenstein und Reichraming im Pflichtbereich Losenstein. Ein Lenker dürfte die Herrschaft über sein Fahrzeug verloren haben und krachte auf der Nebenfahrbahn frontal in den Gegenverkehr nachdem er ein entgegenkommendes Fahrzeug, das noch rechtzeitig ausweichen konnte, seitlich streifte.

 

Neben der FF-Losenstein wurde sofort auch die FF-Reichraming zum Verkehrsunfall mit Bergegerät alarmiert. Zwei schwerverletzte Personen mussten mit Bergescheren und Spreizer aus den schwerst demolierten Fahrzeugen geborgen werden. Dabei kam es auch zum erfolgreichen Einsatz unseres neuen Akku-Bergegerätes. Eine verletzte Person wurde mit dem Rettungshubschauber ins Krankenhaus gefolgen, eine weitere mit der Rettung abtransportiert. Die dritte beteiligte Person kam nicht zu schaden.

 

Auch hier hat sich wieder gezeigt, wie wichtig die Vorhaltung von Bergegeräten in einem engen Netz, vor allem entlang der Eisenbundesstraße 115 , ist.

(ts)

 

Techn. Einsatz: Ölspur Rohrbachgraben-straße!

Donnerstag, 11.08.2016 um 10:12 Uhr, wurde telefonisch die Alarmierung zur Ölspurbeseitigung auf der Rohrbachgrabenstraße an die FF-Reichraming übermittelt. Die Ölspur wurde verursacht durch einen PKW eines deutschen Urlaubers. Die Länge der Ölspur betrug ca. 500 m, vom GH Furtbauer Richtung Tal auswärts.

 

Sieben Mann der FF-Reichraming unter Einsatzleiter AW Weinmayr Michael konnten mit vier Säcken Ölbindemittel das ausgelaufene Öl binden und anschließend mit dem gemeindeeigenen Traktor das gesamte verunreinigte Straßenstück säubern. Die entsprechenden Warnhinweise mit den Ölspurtafeln der Gemeinde wurden aufgestellt.

 

Dank an die sieben Kameraden für ihre Einsatzbereitschaft! (aha)

Bezirks-Schiffsführerweiterbildung 2016

Am 23.07.2016 fand an der Enns im Abschnitt Garsten/Ternberg eine Schiffsführerweiterbild-ung im Rahmen des Bezirksfeuerwehr-Jugendlagers statt.

 

Die FF-Reichraming war bei dieser Weiter-bildung mit dem neuen FRB ebenfalls dabei.

 

Neben diversen Manövern wurde auch dieser spezielle Abschnitt des Ennsflusses einer genaueren Begutachtung unterzogen.

(ts)